Sag uns, was los ist:

Dorfgemeinschaft Haldem macht was Jüngst haben sich die Mitglieder des Vereins Dorfgemeinschaft Haldem macht was e.V. zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthof Ilweder Hof getroffen. Die 1. Sprecherin Angela Wellmann eröffnete den Abend mit einem kleinen Grußwort an die Anwesenden und gab dann das Wort weiter an die 1. Schriftführerin Tina Papenfuß. Sie berichtete anhand einer kleinen Fotoshow über das vergangene Jahr. Neben der Renovierung des Ortseingangsbeetes am Schloss, waren die Radtour im Sommer und die Klappenöffnung im Advent die Hauptaktivitäten des Vereins. Martin Boguschewski erläuterte in seiner Funktion als 1. Kassierer die Finanzen des Vereins. So konnte man aus den Erlösen aus dem Verkauf von Bratwurst und Glühwein nach dem Echolot-Konzert im Januar 2018 dem Chor direkt eine Spende in Höhe von 250 Euro überreichen, die von den Sängerinnen und Sängern mit Freude entgegen genommen wurde. Besonders erwähnte Martin Boguschewski den Ausgabenposten "Umrüstung der Adventsbeleuchtung auf LED". Bereits in 2017 hatte der Verein investiert und mit der Umstellung auf die stromsparenden Leuchtmittel begonnen, leider noch ohne Förderung. 2018 wurde das Projekt zum Abschluss gebracht. Bei der Gemeinde Stemwede hat der Verein dafür eine 50% Förderung in Höhe von 540 Euro aus der "Förderrichtlinie zur Durchführung kleinerer Maßnahmen der Dorferneuerung und Dorfentwicklung" bewilligt bekommen. Nachdem die Kassenprüfer dem Kassierer eine einwandfreie Buchführung bescheinigten, wurde der Antrag auf Entlastung des Vorstands einstimmig gefasst. Genauso einstimmig ging es bei den (Wieder-)Wahlen zu. Anke Gralla-Faltermeier als 2. Sprecherin, Elke Papenfuß als 2. Schriftführerin und Wolfgang Rosengarten als Beisitzer wurden einstimmig in ihrem jeweiligem Amt wiedergewählt und nahmen die Wahl an. Als neuer Kassenprüfer wurde Werner Henke gewählt. Er ersetzt den turnusgemäß ausscheidenden Günther Papenfuß. Für 2019 plant der Verein wieder den "Ostertreff an der Feldscheune" am Ostersonntag. Die Bevölkerung kann für das Osterfeuer Grünschnitt am Ostersamstag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr abgeben. Auch möchte der Verein wieder eine Radtour unternehmen, das wann und wie muss aber noch geplant werden. Bevor sie die Versammlung beendete berichtete Angela Wellmann noch von der aktuellen Spendenübergabe an den Chor Echolot. Auch Anfang diesen Jahres hatten beide Vereine wieder bei den Weihnachtskonzerten kooperiert. Die Mitglieder des Vorstands der Dorfgemeinschaft überraschten einige der Sängerinnen und Sänger vor einer ihrer wöchentlichen Chorproben mit einer Spende in Höhe von weiteren 250 Euro. Geld das im diesjährigen 25. Jubiläumsjahr des Chors gut für die Vorbereitung der Jubiläumskonzerte im Herbst genutzt werden soll, so der Verein.
mehr