Sag uns, was los ist:

mehr 
(ots) Die Polizei hat zwei Personen nach einem Raub vorläufig festgenommen. Der Haupttäter wird heute einem Haftrichter vorgeführt. Eine Passantin machte einen Polizeibeamten am Montagmorgen (09. Dezember) gegen 08:00 Uhr auf einen taubstummen Mann (24) aufmerksam, der in einer Bankfiliale "Am Markt" schlief. Der Polizist weckte ihn nur mit Mühe und stellte fest, dass die Person verletzt war. Der 24-Jährige teilte dem Beamten per Zettel mit, dass er von einem Bekannten (24) und dessen Freundin (23) geschlagen und bedroht worden sei. Beide hatten ihm seinen Angaben zufolge in der Nacht in einer Wohnung in der Heerstraße Bargeld, ein Smartphone und eine Bankkarte abgenommen. Unter Vorhalten eines Messers forderten sie zudem die Geheimnummer der Bankkarte. Nachdem die Tatverdächtigen die Geheimnummer erhalten hatten, warfen sie den 24-jährigen Braunschweiger aus der Wohnung. Dieser legte sich anschließend in die Bankfiliale, um das Pärchen am Abheben von Geldbeträgen zu hindern. Die Polizei machte die beiden Tatverdächtigen ausfindig und nahm beide vorläufig fest. Der männliche Haupttäter wird im Tagesverlauf einem Haftrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen des Kriminalkommissariats 13 dauern an. (nh) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de   Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4464051 OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
mehr