Sag uns, was los ist:

(ots) /- Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist Sicherer." vom 24.10.18 bis 31.10.2018 weist die Polizei im Rhein-Erft-Kreis Sie täglich auf die Einbruchstatorte hin. Von Donnerstag (25. Oktober 06:00 Uhr) auf Freitag (26. Oktober, 06:00 Uhr) brachen Unbekannte in Kerpen und Brühl in 3 Wohnhäuser ein (Kerpen 2, Brühl 1). Bei der Tat in Brühl scheiterten die Täter und gelangten nicht in das Haus. In Kerpen auf der Neustraße meldete um 20:15 Uhr die Smart-Home-Überwachung dem Besitzer eines Reihenhauses, dass jemand ein Fenster geöffnet hatte. Er verständigte einen Angehörigen, der sich zu dem Haus begab. Als er dort ankam, sah er, wie ein Mann aus dem Küchenfenster des Hauses stieg. Gemeinsam mit einem Mittäter, der offenbar "Schmiere" gestanden hatte, flüchteten die Diebe mit gestohlenem Schmuck in Richtung Bussardstraße. Dort stiegen sie in ein dunkles Auto und fuhren Richtung Hahnenstraße davon. Der Einbrecher war etwa 180 Zentimeter groß, von normaler Statur und dunkel gekleidet. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit dem Kriminalkommissariat 13 in Hürth unter der Rufnummer 02233 52-0 in Verbindung zu setzen. Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis bietet regelmäßig kostenlose Beratungen rund um das Thema Einbruchschutz an. Unser technischer Berater informiert Sie kommenden Sonntag (28. Oktober) anlässlich der 3. Sicherheitsmesse in Erftstadt (Foyer Rathaus Holzdamm). Dort halten Beamtinnen und Beamte diverse Vorträge. Unter anderem zum Thema Einbruchschutz und dem sicheren Umgang mit dem Internet. Nähere Einzelheiten und weitere Beratungstermine der Polizei finden Sie unter https://rhein-erft-kreis.polizei.nrw/termin/riegel-vor-beratung stermine.
mehr 
(ots) - Zeugen informierten sofort die Polizei. Das führte kurze Zeit später zur Festnahme eines Täters. Am Dienstag (22. März) wurden Zeugen um 02:00 Uhr von verdächtigen Geräuschen auf der Hauptstraße geweckt. Sie sahen an einem Tabakgeschäft mehrere Täter, die sich gewaltsam Zutritt zu einem Fachgeschäft für elektronische Zigaretten verschafften. Sofort informierten die Zeugen über den Notruf 110 die Polizei. Der Beamte der Einsatzleitstelle koordinierte die Fahndung mit mehreren Streifenwagen. Kurze Zeit später meldeten sich erneut Zeugen, die auf der Köln-Aachener-Straße in Quadrath-Ichendorf durch das Zerbersten einer Glasscheibe geweckt wurden und eine Tätergruppe an einem Kiosk sahen. Auch sie zögerten nicht und informierten die Polizei. Polizeibeamte trafen auf der Behringstraße auf einen 15-Jährigen, der festgenommen wurde. In seiner Kleidung fanden die Beamten Tatbeute aus dem Kiosk und eine verbotene Waffe (Teleskopschlagstock). Im Helmfach seines in Tatortnähe abgestellten Motorrollers lag die Beute aus dem Einbruch auf der Hauptstraße (Zubehör für E-Zigaretten). In beiden Fällen schlugen die Täter die Glasscheiben der Lokale ein und entwendeten Gegenstände. Auf der Hauptstraße wurden - wie bereits beim Einbruch am Montag (14. März, 02:20 Uhr) - E-Zigarettenzubehör und Verdampfer entwendet (wir berichteten mit Pressemeldung). Ob auch diese Tat auf das Konto des jetzt Festgenommenen geht, wird derzeit vom Kriminalkommissariat 21 in Bergheim geklärt. Die Ermittlungen hinsichtlich der Mittäter dauern an. (bm)
mehr