Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

180509-4: Randalierer am "Klüttenbrunnen" in Gewahrsam genommen- Frechen

(ots) /-

Zwei Brüder sind am Dienstag (08. Mai) in der Fußgängerzone Frechen (Hauptstraße) in eine Auseinandersetzung mit einer Personengruppe geraten. Nachdem Passanten die Polizei verständigten nahmen die Beamten die beiden Brüder in Gewahrsam.

Als die Polizeibeamten zum Einsatzort kamen, zeigten bereits mehrere Passanten in Richtung des "Klüttenbrunnens". Dort trafen die Beamten auf die beiden stark alkoholisierten 31 und 40 Jahre alten Brüder. Die andere Personengruppe hatte sich bereits entfernt. Nach Zeugenangaben hatte der 31-Jährige eine Warnbake einer Baustelle am Brunnen abgenommen und lief mit dieser hin und her. Dabei traf er fast eine unbekannte Passantin. Eine Personengruppe von fünf Südländern nahm dem 31-Jährigen daher die Warnbake ab. Es entstand ein lautstarkes Gerangel zwischen den Kontrahenten, bei denen der 31-Jährige zu Boden geschubst wurde und sich leicht verletzte. Im weiteren Verlauf nahm er einen Gullydeckel zu "seiner Verteidigung" auf. Ein Mann der Personengruppe nahm daraufhin ein Messer in die Hand. Der 40-jährige Bruder ging dazwischen. Ohne weitere Eskalationen ging die Männergruppe weiter.

Als die Polizei vor Ort erschien war der 31-Jährige nach wie vor aggressiv und brüllte durch die Fußgängerzone. Den mehrfachen Aufforderungen der Polizisten kam er nicht nach. Sie legten ihm Handschellen an und nahmen ihn zur Ausnüchterung (Atemalkoholtest von 2,7 Promille) mit zu einer Polizeiwache. Der 40-Jährige zeigte sich mit den Polizeimaßnahmen nicht einverstanden und verlangte aggressiv, dass sie seinen Bruder frei lassen sollten.

Die Polizisten nahmen auch ihn zur Ausnüchterung in Gewahrsam, nachdem er mehrfach die polizeilichen Maßnahmen störte. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2,26 Promille. Die Beamten leiteten gegen den 31-Jährigen ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ein. Weitere Ermittlungen dauern an. (wp)

Ort
Veröffentlicht
09. Mai 2018, 09:18
Autor