Sag uns, was los ist:

(ots) /- Im Verlauf des Wochenendes brachen bislang unbekannte Täter in einen Fahrradladen in der Holländischen Straße in Kassel gleich zwei Mal ein. Sie erbeuteten dabei zahlreiche Fahrräder mit einem geschätzten Gesamtwert von ca. 100.000 Euro. Die Kasseler Kripo sucht nun nach Zeugen, die am Wochenende verdächtige Beobachtungen machen konnten oder Hinweise auf die Täter und mögliche Transportfahrzeuge geben können. In der Zeit von Samstag, 18:15 Uhr, bis Sonntag, 17:00 Uhr, gelang es den Tätern bereits das erste Mal in den an der Holländischen Straße, Ecke Berliner Straße, befindlichen Fahrradshop einzusteigen. Der Geschäftsführer war von einem Wachdienst über den Einbruch verständigt worden und informierte die Polizei. Wie die Beamten der Kasseler Kripo dann feststellten, waren die Täter bestens vorbereitet. Unter Zuhilfenahme von Leitern und Seilen kletterten sie auf das Dach und hebelten dort ein Fenster auf. Wie sie aus diesem ca. 20 Fahrräder rausholen und anschließend abtransportieren konnten ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend geklärt. Offenbar hatten die professionellen Einbrecher jedoch nicht genug, denn in der Folgenacht, von Sonntag, 18:00 Uhr, bis Montag, 9:00 Uhr, statteten sie dem Geschäft einen zweiten Besuch ab. Auch hier erbeuteten sie wieder um die 20 Räder, insbesondere E-Bikes. Der Stehlschaden liegt in etwa im sechsstelligen Bereich und wird derzeit auf 100.000 Euro geschätzt. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats K21/22 suchen nun nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich des Fahrradladens gemacht haben oder Hinweise auf die Täter und mögliche Transportfahrzeuge geben können, Tel.: 0561 / 9100. Monique Düker Pressesprecherin Tel. 0561 - 910 1020
mehr 
(ots) /- Bei zwei Wohnungseinbrüchen, die sich am Freitagnachmittag im gleichen Haus in der Frankfurter Straße in der Kasseler Südstadt ereigneten, beobachteten Zeugen jeweils ein tatverdächtiges Pärchen. Auffällig soll dabei der Größenunterschied zwischen dem Mann und der Frau gewesen sein. Er wird mit einer Größe von etwa 1,85 bis 1,90 Meter beschrieben, sie soll deutlich kleiner, ca. 1,50 Meter, gewesen sein. In einem Fall hatten die Einbrecher Schmuck und Unterhaltungselektronik gestohlen, im andere Fall waren sie von der Mieterin der Wohnung überrascht worden und daraufhin sofort vom Tatort geflüchtet. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf das tatverdächtige Pärchen geben können. Wie die zur Anzeigenaufnahme und Spurensuche am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichten, wollte die Mieterin im ersten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses an der Frankfurter Straße, hinter einem Einkaufsmarkt Ecke Heinrich-Heine-Straße, gegen 17 Uhr ihre Wohnung verlassen. Als sie ihre Wohnungstür von innen öffnete, stand ihr plötzlich das Pärchen gegenüber, das sich offenbar gerade mit einem Werkzeug an der Tür zu schaffen machte. Mehrere auf dem Boden liegende Holzsplitter und Hebelspuren im Holztürrahmen zeugten zudem sichtbar von dem mutmaßlichen Einbruchsversuch. Das Pärchen hatte sich daraufhin sofort umgedreht und die Flucht aus dem Haus ergriffen. Wie sich bei den weiteren Ermittlungen herausstellte, war auch in Abwesenheit der Mieter in die Hochparterrewohnung des Hauses eingebrochen worden. Hier waren die Täter über den Balkon eingestiegen, indem sie ein gekippt stehendes Fenster öffneten. Mit dem in der Wohnung erbeuteten Schmuck, einem Laptop und einer Spielekonsole flüchteten sie anschließend wieder über den Balkon aus dem Haus. Auch in diesem Fall beobachtete ein Nachbar ein verdächtiges Pärchen im Innenhof des Hauses, das gegen 16 Uhr etwa aus Richtung der Hochparterrewohnung kam. Nach den nun vorliegenden Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass es sich dabei vermutlich um die Einbrecher und das in dem anderen Fall ebenfalls verdächtige Pärchen gehandelt hatte. Zu dem Pärchen liegt derzeit folgende Beschreibung vor: Mann: - etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß, ca. 30 bis 40 Jahre alt, normale Figur, kurze blonde Haare, bunte Kleidung, ungepflegtes, verwahrlostes Äußeres Frau: - ca. 1,50 Meter groß, ca. 30 bis 40 Jahre alt, schmales Gesicht, schulterlange blonde und offene Haare, bunte Kleidung, führte größere Tasche mit sich, ungepflegtes, verwahrlostes Äußeres Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise auf das tatverdächtige Pärchen geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.