Sag uns, was los ist:

(ots) /- Kassel: Am gestrigen Dienstag, zwischen 15 Uhr und 16 Uhr, kam es auf dem Steinweg in Höhe der Du-Ry-Straße, in Fahrtrichtung der Weserstraße, zu einem Verkehrsunfall. Die Unfallverursacherin touchierte nach eigenen Angaben beim Fahrstreifenwechsel mit ihrem grünen Nissan Micra einen LKW-Anhänger. Der LKW-Fahrer bemerkte die Berührung offenbar nicht und bog unvermittelt nach rechts in die Du-Ry-Straße ab. Die Nissan-Fahrerin verlor den LKW aus den Augen, weshalb der Versicherungsdatenaustausch der Beteiligten nicht stattfand. Ein Kennzeichen konnte sie auf die Schnelle nicht ablesen. Nun suchen die ermittelnden Beamten der Verkehrsunfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei das unfallbeteiligte LKW-Gespann, dessen Fahrer und weitere Unfallzeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und dem gesuchten Beteiligten geben können. Die 73-jährige Autofahrerin aus Kassel hatte sich nach dem Unfall bei der Polizei gemeldet. Sie schilderte dem aufnehmenden Beamten, dass sie den linken Fahrstreifen des Steinwegs in Richtung der Weserstraße befahren habe. In Höhe der Ampel an der Mittelgasse/ Du-Ry-Straße sei sie nach rechts gefahren, weil sie auf den mittleren Fahrstreifen wechseln wollte. Dabei hatte sie offenbar den neben ihrem Auto fahrenden LKW mit Anhänger übersehen. Sie gab an, mit ihrer rechten Fahrzeugfront den LKW oder dessen Anhänger linksseitig touchiert zu haben. Durch den Zusammenstoß ist an dem Nissan Micra ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstanden. Die Höhe des Sachschadens am LKW ist bislang noch unbekannt. Die Beamten der Kasseler Verkehrsunfallfluchtgruppe, welche mit den Ermittlungen betraut sind, suchen den unbekannten Unfallbeteiligten und weitere Unfallzeugen, die Hinweise auf diesen und den Unfallhergang geben können. Die Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Tabea Spurek Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de
mehr 
(ots) /- Kassel: Eine 25 Jahre alte Autofahrerin übersah am heutigen späten Dienstagmorgen einen Notarztwagen auf der Leipziger Straße, der mit Blaulicht und Martinshorn zu einer Einsatzstelle unterwegs war. Bei dem Unfall war die Unfallverursacherin verletzt und insgesamt drei Fahrzeuge beschädigt worden. An der Unfallstelle, Leipziger Straße in Höhe Ringhofstraße, kam es für etwa 30 Minuten zu Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Kassel-Ost berichten, ereignete sich der Zusammenstoß gegen kurz vor 11 Uhr. Zu dieser Zeit war der Notarztwagen mit Blaulicht und Sirene auf den Tramschienen, mittig der Leipziger Straße, stadtauswärts unterwegs. In Höhe der Hausnummer 114 scherte nach derzeitigem Ermittlungsstand die 25-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit ihrem Wagen plötzlich nach links aus und die beiden Fahrzeuge krachten zusammen. Wie die Beamten angeben, hatte die Autofahrerin die Verkehrssituation offenbar falsch eingeschätzt. Vor ihr setzte ein anderer Autofahrer aufgrund der Einsatzfahrt des Notarztwagens den Blinker rechts und hielt am Straßenrand. Die 25-Jährige wollte nun vorbeifahren und übersah offenbar das von hinten herannahende Einsatzfahrzeug. In Folge des Zusammenstoßes krachte sie anschließend gegen das am Straßenrand haltende Fahrzeug. Dessen 22 Jahre alte Fahrer aus Kassel blieb unverletzt, so auch der aus Kassel stammende 31-Jährige, der am Steuer des Notarztwagens saß. Torsten Werner Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1008 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de
mehr