Sag uns, was los ist:

(ots) Kassel-Waldau: Unbekannte sind zwischen Donnerstagabend und Samstagnachmittag in die Wache der Freiwilligen Feuerwehr im Kasseler Stadtteil Waldau eingebrochen und haben eine Kettensäge sowie einen Akku-Schrauber gestohlen. Die Kasseler Kripo sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Die böse Überraschung erlebten die Feuerwehrleute am Samstag, gegen 16:25 Uhr. Einbrecher waren in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 23 Uhr, und dem Samstag in die Feuerwache eingebrochen, indem sie auf der Rückseite des Gebäudes gewaltsam ein Fenster aufgebrochen hatten. Nachdem sie die Wache der Freiwilligen Feuerwehr betreten hatten, entwendeten sie eine Kettensäge der Marke Dolmar und einen Akku-Schrauber von Makita im Gesamtwert von ca. 800 Euro. Anschließend flüchteten die Täter mit der Beute in unbekannte Richtung. Die weiteren Ermittlungen führen nun die Beamten des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo. Sie bitten Zeugen, die im Tatzeitraum Verdächtiges im Bereich der Feuerwache beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4523819 OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Am Freitag, 14.02.2020, 21:40 Uhr, fand ein Raubüberfall auf einen Lebensmittelmarkt in Kassel in der Ihringshäuser Straße statt. Zur Tatzeit betrat ein Täter den Lebensmittelmarkt und bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Ein weiterer Täter blieb vor dem Laden stehen. Beide Täter flohen nach der Tat mit der Beute in Richtung der Ihringshäuser Straße. Über die Höhe der Beute kann noch keine Angaben gemacht werden. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Täter 1: männliche Person, 16-21 Jahre alt, sehr schlank , 185 - 190 cm groß, schwarze Jacke mit Kapuze, blaue Jeans, schwarze Schuhe, maskiert mit einem schwarzen Dreieckstuch. Die Person war mit einer schwarzen Schusswaffe bewaffnet und trug bei der Tatausführung schwarze Lederhandschuhe. Der Täter sprach akzentfreies Deutsch. Täter 2: männliche Person, 16-21 Jahre alt, dunkler Kapuzenpullover, schwarze Jogginghose und schwarze Schuhe, maskiert mit einem schwarz-weißen Tuch. Die Kriminalpolizei in Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Beobachtungen zum Tathergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Kassel unter der Telefonnummer 0561-910-0 in Verbindung zu setzen. Jens Koppitz, Kriminalhauptkommissar (PvD) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910 0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Während der Regelarbeitszeit Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4521028 OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
mehr