Sag uns, was los ist:

SG Ollheim-Straßfeld: Zwei Siege in 19 Stunden Weibliche C-Jugend springt vorübergehend auf Platz 1 Gleich zweimal musste die weibliche C-Jugend am vergangenen Wochenende in der Landesliga Mittelrhein antreten. Zunächst empfing man am Samstag die Mannschaft der SG Eschweiler in der heimischen Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim und konnte sich mit 23:10 (14:4) durchsetzen. Einen Tag später war man dann bereits am Vormittag zum Nachholspiel bei der Zweitvertretung der JSG HAHN zu Gast und konnte auch diese Partie mit 18:21 (11:12) für sich entscheiden. Im Heimspiel gegen die SG Eschweiler konnte die weibliche C-Jugend der SG Ollheim-Straßfeld ihre Linie aus den vorherigen Spielen beibehalten und ließ dem Gegner kaum eine Chance, ins Spiel zu kommen. Durch kontinuierliche Spielbewegungen und konsequent vorgetragene Spielzüge, konnte die SGO einen souveränen Heimerfolg einfahren. Nach der Partie freute sich SGO-Trainer Patrick Sellge nicht nur über die zwei Punkte, sondern auch über den erfolgreichen Einsatz von Nele Esser aus der eigenen D-Jugend:,,Es hat mich gefreut, dass bei uns eine Spielerin aus der D-Mannschaft heute ebenfalls ein Tor erzielen konnte". Nele wird in der nächsten Saison zur weiblichen C-Jugend stoßen und hat mit ihrem Tor heute bereits ein Zeichen gesetzt. Zudem bestritt auch Corinna Studeny heute ihr erstes Spiel für die SG Ollheim-Straßfeld. Beim Nachholspiel in Hennef gegen die JSG HAHN II am darauffolgenden Totensonntag war der Mannschaft das Spiel vom Vortag schon nicht mehr anzumerken. Auch hier haben die SGO Mädchen mit vielen gelungenen Spielzügen und einer guten Taktik das Spiel bestimmt. Ein Wermutstropfen war allerdings der Hallenboden, der sehr staubig und rutschig war. Die Gastgeber haben der SG Ollheim-Straßfeld daher feuchte Tücher zur Verfügung gestellt, damit die Spielerinnen bessere Haftung auf dem Boden erhalten konnten. Leider wurde trotzdem eine Spielerin der SGO verletzt, die in Folge dessen nicht mehr weiterspielen konnte. Sie rutsche in der Rückwärtsbewegung aus und verletzte sich am Rücken und am Kopf. "Ich musste die Spielerin in der 15. Minute der zweiten Halbzeit aus dem Spiel nehmen und die Partie mit sieben Spielerinnen beenden. Das ist dem Team aber gut gelungen", sagte SGO-Trainer Patrick Sellge. In der zweiten Halbzeit kamen die SGO, auch aufgrund dieser Szene, etwas aus dem Konzept und konnten an ihre Leistungen aus der ersten Halbzeit zunächst nicht mehr anschließen, sodass die JSG den knappen 11:12-Pausenrückstand drehen und damit zwischenzeitlich die Führung übernehmen konnte. Nach der Verletzung ihrer Mitspielerin, wurde die Mannschaft in der Schlussphase aber wieder wach und konnte den Rückstand, der inzwischen drei Tore betrug, noch aufholen und in eine Führung drehen. Diese verteidigte die SG Ollheim-Straßfeld bis zum Schlusspfiff und gewann am Ende mit 18:21. So konnte die weibliche C-Jugend innerhalb von 19 Stunden zwei Siege einfahren und springt zumindest vorübergehend auf Platz 1 der Landesliga-Tabelle. Die noch verlustpunktfreie Mannschaft der HSG Euskirchen hat nämlich noch zwei Spiele weniger als die SG Ollheim-Straßfeld und könnte sich die Tabellenführung noch zurückerobern. Dennoch ist es ein tolles Zwischenergebnis für die SGO Mädchen. Tore und Aufstellung der SG Ollheim-Straßfeld im Heimspiel gegen die SG Eschweiler: Hermine Sellge (TW), Mia Benkel (8/1), Alina Heinen (8/1), Eliesa Vatovci (6), Nele Esser (1), Corinna Studeny, Nina Herweg, Nola Harbort und Lara Scheben. Tore und Aufstellung der SGO im Auswärtsspiel bei der JSG HAHN II: Hermine Sellge (TW), Alina Heinen (7/1), Eliesa Vatovci (6), Feline Kaufhold (4/1), Mia Benkel (3/1), Nina Herweg (1), Corinna Studeny und Lara Scheben. In diesem Sinne, SGO LET'S GO!
mehr