Sag uns, was los ist:

(ots) Kassel-Wesertor: Nachdem ein Autofahrer an der Altmarktkreuzung in Kassel am gestrigen Donnerstagabend offenbar bei Rot gefahren war, kam es im Kreuzungsbereich zu einem folgenschweren Unfall. Dort war der Wagen des 55-Jährigen aus Bad Emstal mit einem anderen Pkw, einem VW Fox, zusammengestoßen. Der Fox war durch die Wucht des Aufpralls auf die Beifahrerseite gekippt, über die Fahrbahn geschlittert und gegen einen Ampelmast gestoßen. Dort kippte das Auto schließlich wieder zurück auf alle vier Räder und kam so zum Stehen. Die beiden Insassen des Kleinwagens wurden dabei nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Sachschaden wird insgesamt auf über 12.000 Euro geschätzt. Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich der Unfall gegen 21:35 Uhr. Nach Zeugenangaben war der 55-Jährige mit einem Audi aus Richtung Fuldabrücke gekommen und am Altmarkt offenbar bei Rot nach links in Richtung Steinweg abgebogen. Im Kreuzungsbereich war sein Wagen dann mit dem von der Kurt-Schumacher-Straße entgegenkommenden und geradeaus in Richtung Fuldabrücke fahrenden VW Fox eines 18-Jährigen aus Kassel zusammengekracht, der daraufhin auf die Seite kippte und im weiteren Verlauf den Mast der Fußgängerampel beschädigte. Der 18-Jährige sowie sein 28-jähriger Beifahrer wurden anschließend vorsorglich mit Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. An dem VW Fox war nach Einschätzung der aufnehmenden Beamten ein Totalschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro entstanden. Das Auto musste abgeschleppt werden. Den Schaden am Audi des 55-Jährigen beziffert die Streife auf ca. 8.000 Euro. Rund 800 Euro schlagen zudem für die beschädigte Fußgängerampel zu Buche. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Altmarktkreuzung bis etwa 22:30 Uhr teilweise gesperrt werden, weshalb es vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen kam. Die weiteren Ermittlungen führen nun die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte. Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020
mehr