Sag uns, was los ist:

(ots) /- Dass seine Füße unter dem Deckenstapel herausragten, verriet am gestrigen Donnerstagnachmittag einen von der Polizei gesuchten Mann in Grebenstein im Landkreis Kassel. Die Beamten der Polizeistation Hofgeismar hatten den aufgrund einer Verurteilung wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie weiterer anschließend begangener Straftaten per Haftbefehl gesuchten 38-Jährigen an seiner Anschrift aufgesucht und Einlass begehrt. Nach zunächst hektischem Treiben in der Wohnung öffnete schließlich die Ehefrau des Gesuchten und verleugnete die Anwesenheit ihres Mannes. Diesen Angaben nicht Glauben schenkend durchsuchten die Beamten anschließend die Wohnung und fanden ein verschlossenes Zimmer. Erst als ein hinzugerufener Schlüsseldienst mit seiner Arbeit begann, wurde die Tür schließlich von innen geöffnet. Dort trafen die Polizisten zwar auf zwei andere Männer, die entspannt auf einem Sofa saßen und Fernseh schauten, die Füße einer dritten Person unter dem Deckenstapel entgingen den Blicken der aufmerksamen Beamten dennoch nicht. Die Aufforderung an die dort drunter liegende Person, sich zu erheben, förderte schließlich den 38-Jährigen zu Tage. Er wurde aufgrund des Haftbefehls festgenommen und später in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Da die Streifen in dem besagten Zimmer auch kleinere Mengen Haschisch, Marihuana und Amphetamin sowie Drogenutensilien fanden, muss er sich nun zusätzlich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021
mehr 
(ots) /- Am heutigen frühen Freitagmorgen brachen bislang unbekannte Täter in eine Spielothek in Wolfhagen-Niederelsungen ein und versuchten dort einen Spielautomaten zu entwenden. Nachdem sie sich gewaltsam Zutritt zur Spielhalle verschafft hatten, wurden sie durch einen ausgelösten Einbruchsalarm jedoch derart in ihrem Vorhaben gestört, dass sie augenblicklich die Flucht ergriffen. Die Ermittler der Polizeistation Wolfhagen bitten jetzt auf Zeugenhinweise. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten der Polizei in Wolfhagen berichtet, ereignete sich der Einbruch in die Spielhalle an der "Otto-Hahn-Straße" gegen 6 Uhr. Die vier bislang unbekannten Täter flüchteten nach derzeitigem Ermittlungsstand nach ihrem gescheiterten Einbruch mit einem blauen VW Caddy und einer dunklen Limousine unbekannten Typs in ebenfalls unbekannte Richtung. Eine mitgebrachte Sackkarre zum Abtransport des schweren Spielautomaten ließen die Einbrecher am Tatort zurück. Sie wurde von den kurz nach der Tat vor Ort eingetroffenen Streife sichergestellt und wird nun auf Spuren hin untersucht. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den flüchtigen Tätern führte bislang nicht zum Erfolg Aufgrund der ersten Auswertung einer Überwachungskamera gehen die Ermittler davon aus, dass bei dem Einbruch mindestens vier Täter am Werk waren. Sie hatten durch ihr gewaltsames Vorgehen einen Sachschaden von 5.000 Euro hinterlassen. Zeugen, die den Ermittlern der Polizeistation Wolfhagen Hinweise auf die Täter oder ihre Fluchtfahrzeuge geben können, melden sich bitte unter Tel. 05692 - 98290 bei der Polizei in Wolfhagen oder unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen. Marcus Weber Pressestelle Tel.: 0561 - 910 1020
mehr