Sag uns, was los ist:

(ots) /- Kassel: Am gestrigen Montagnachmittag war die Ursache für einen Vorfall in der Nürnberger Straße zunächst unklar. Ein Helfer wandte sich über den Notruf 110 an die Kasseler Polizei und berichtete von einer gestürzten Fahrradfahrerin, die ohne Bewusstsein sei. Die sofort entsandte Funkstreife des Polizeireviers Ost traf wenig später am Ereignisort in der Nürnberger Straße 170 ein. Dort reanimierte der 46-Jährige aus Baunatal die 42 Jahre alte Radfahrerin aus Kassel. Das Bild, dass sich den Beamten bot, war zunächst unklar. Ob die Frau Opfer eines Überfalls, einer Unfallflucht oder eines alleinbeteiligten Unglücks geworden war, bedurfte der Klärung. Da das Spurenbild und die Gesamtlage keinen genauen Aufschluss gab, zogen die Beamten einen Unfallsachverständigen hinzu. Im Ergebnis stellt sich der Vorfall als medizinischer Notfall dar. Die 42-Jährige war gegen 15:30 Uhr auf der Nürnberger Straße unterwegs, stoppte ihr Fahrrad und stürzte anschließend in das angrenzende Buschwerk, wo sie das Bewusstsein verlor. Der Helfer erkannte die Situation, brachte die 42-Jährige in eine stabile Seitenlage und reanimierte sie erfolgreich und übergab sie in die Obhut des zwischenzeitlich verständigten Rettungsdienstes, der sie schließlich in ein Kasseler Krankenhaus brachte. Auch wenn das Opfer nach aktueller Information noch nicht über den Berg ist, bleibt festzustellen, dass der 46 Jahre alte Helfer selbstlos, couragiert und besonders umsichtig handelte. Torsten Werner Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1008
mehr