Sag uns, was los ist:

(ots) Am heutigen Abend gegen 18:00 Uhr kam es auf der BAB 49, Fahrtrichtung Borken, zwischen den Anschlussstellen Edermünde und Gudensberg zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten. Nach derzeitigem Erkenntnisstand fuhr eine 22 Jahre alte Verkehrsteilnehmerin aus Gudensberg aus derzeit noch ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw auf das Fahrzeug eines 55-jährigen Verkehrsteilnehmers, der ebenfalls aus Gudensberg stammt, auf. Durch die Kollision geriet das Fahrzeug des 55-jährigen ins Schleudern, prallte gegen die Schutzplanke und wurde von dort zurück auf die Fahrbahn abgewiesen, wo es zu einer erneuten Kollision mit dem Fahrzeug der 22-jährigen kam. Ein 30 Jahre alter Verkehrsteilnehmer aus Bad Wildungen versuchte zwar noch der Unfallstelle auszuweichen, prallte hierbei jedoch ebenfalls gegen das Fahrzeug des 55-jährigen. Die 22-jährige und der 30-jährige Unfallbeteiligte wurden mit leichten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht, der 55 Jahre alte Verkehrsteilnehmer wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 23.000 Euro. Die Fahrbahn in Richtung Borken war für die Dauer von einer Stunde voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Alexander Wessel, Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910 0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Während der Regelarbeitszeit Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4459142 OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Kassel-Wesertor: Bei dem Zusammenstoß zweier Pkw auf der Auestadionkreuzung in Kassel sind am gestrigen Dienstagabend zwei Insassen eines Wagens vermutlich leicht verletzt und vorsorglich mit Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war eine Autofahrerin stadteinwärts unterwegs und verbotswidrig nach links in Richtung Ludwig-Mond-Straße abgebogen, wobei es zum Zusammenstoß mit dem anderen, stadtauswärts fahrenden Pkw kam. Beide Autos wurden durch den Unfall erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 35.000 Euro beziffert. Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 19:50 Uhr. Eine 45 Jahre alte Frau aus Kassel war mit ihrem 1er BMW auf der Frankfurter Straße stadteinwärts unterwegs. An der Auestadionkreuzung war sie trotz der dort momentan wegen einer Baustelle bestehenden Verkehrsführung mit vorgeschriebener Fahrtrichtung "geradeaus oder rechts" offenbar nach links abgebogen. In dem Pkw, mit dem sie daraufhin auf der Kreuzung zusammenstieß, hatten vier junge Menschen aus Hessisch Lichtenau gesessen. Sowohl der 20-jährige Fahrer als auch ein 18-Jähriger blieben unverletzt, wohingegen sich zwei 18 Jahre alte junge Frauen in dem Wagen die Verletzungen zuzogen. Aufgrund des Unfalls kam es vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Auestadionkreuzung. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang werden beim Polizeirevier Mitte geführt. Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4458279 OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
mehr