Sag uns, was los ist:

(ots) /- Kassel: Am Freitag den 27. Mai 2019 kam es auf dem Parkplatz eines Baustoffmarktes in der Hafenstraße in Kassel zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine Augenzeugin hatte den geschädigten VW Touran Besitzer aus Baunatal mitgeteilt, dass ein dunkles Auto seinen Wagen touchiert hätte und anschließend weggefahren sei. Ermittlungen bezüglich des genannten Kennzeichens des angeblichen Verursacherfahrzeugs führten nicht zum Erfolg. Hier könnte ein Ablesefehler vorgelegen haben. Aus diesem Grund sucht die Verkehrsunfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei die Augenzeugin und weitere Zeugen, die Hinweise auf den Unfallhergang und das flüchtige Auto geben können. Der 64-jährige VW-Besitzer hatte beim zuständigen Kasseler Polizeirevier Ost angerufen und die Flucht gemeldet. Den vor Ort gekommenen Beamten schilderte er, dass er sein Auto gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt hatte. Als er zu diesem zurückkam, sprach ihn die Zeugin an und machte ihn auf die Beschädigung auf der linken Fahrzeugseite seines Wagens aufmerksam. Der Kotflügel vorne links und die Fahrertür wiesen einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro auf. Da die Ermittlungen bezüglich des größeren dunklen Autos mit dem von der Augenzeugin angegebenen Kennzeichen nicht das flüchtige Unfallverursacherfahrzeug hervorbrachten und die Beamten keine Erreichbarkeit der Frau haben, bitten sie die Unfallzeugin und etwaige weitere Zeugen, die Hinweise auf das flüchtige Auto und dessen Fahrer geben können, sich unter der Tel.: 0561- 9100 bei der Polizei in Kassel zu melden. Tabea Spurek Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de
mehr 
(ots) /- Kassel: Am Samstagmorgen, gegen 5:10 Uhr, verweigerte ein bislang unbekannter Fahrgast eines Minicars in der Weserstraße, Ecke Hartwigstraße in Kassel, nicht nur die Zahlung der Fahrtkosten, sondern verletzte den Fahrer, beschädigte das Fahrzeug und flüchtete anschließend. Die Ermittler des zuständigen Polizeireviers Nord in Kassel suchen nun Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die beschriebene Person und dessen Aufenthaltsort geben können. Der unbekannte Fahrgast wurde durch den Minicar-Fahrer wie folgt beschrieben: - Ca. 26 Jahre alt - Ca. 185 cm groß - Normale Statur - Deutscher - Blonde, kurze Haare - Bekleidet mit einem grauen T-Shirt und blaue Jeanshose. Der Fahrgast wurde durch den Minicar-Fahrer am Club 22 in Kassel aufgenommen. Bereits auf der Fahrt in Richtung Weserspitze stritten Fahrer und Fahrgast sich um die Höhe des Fahrpreises. An der Ampel Weserstraße, Ecke Hartwigstraße musste der 26 Jahre alte Minicar-Fahrer verkehrsbedingt anhalten, was sein Fahrgast ausnutzte und plötzlich aus dem Fahrzeug stieg. Bei dem Versuch den Fahrgast festzuhalten, kam es zwischen den beiden Männern zu einem "Gerangel" in dessen Verlauf der Fahrer von dem betroffenen Fahrgast geschlagen und das Fenster seiner Fahrertür eingetreten wurde. Bei der körperlichen Auseinandersetzung zog sich der Fahrer eine Schulterverletzung zu. Ein Rettungswagen brachte den 26-Jährigen in ein Kasseler Krankenhaus. Der Sachschaden an dem Mietfahrzeug beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Die Fahrt, mit einem Fahrpreis von 15 Euro, blieb der Flüchtige dem Minicar-Fahrer schuldig. Die Beamten des Kasseler Polizeireviers Nord bitten Zeugen, die am besagten Samstagmorgen Beobachtungen zum Sachverhalt gemacht und Hinweise zum Täter und dessen Aufenthaltsortes geben können, sich unter Tel. 0561- 9010 bei der Kasseler Polizei zu melden. Tabea Spurek Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de
mehr