Sag uns, was los ist:

(ots) Kassel-Forstfeld: Am Dienstagnachmittag (12.11.) flüchtete ein bislang unbekannter Autofahrer von der Unfallstelle in der Ochshäuser Straße in Kassel, nachdem er dort kurz zuvor mit seinem dunklen Pkw bei einem Auffahrunfall zwei andere Autos zusammengeschoben hatte. Da den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei derzeit keine konkreten Hinweise auf den flüchtigen Fahrer vorliegen, bitten sie nun um Zeugenhinweise. Wie die am Dienstag an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, war der unbekannte Autofahrer gegen 17:40 Uhr auf der Ochshäuser Straße in Richtung Forstbachweg unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen war in Höhe der Hausnummer 71 auf den vorausfahrenden Renault Kangoo einer 66-Jährigen aus Kassel aufgefahren. Der Wagen der Frau war dadurch wiederum auf den davor fahrenden VW Golf eines 20-Jährigen aus Lohfelden geschoben worden. Am Renault und am VW Golf waren jeweils Sachschäden an den Stoßstangen entstanden. Der Gesamtschaden wird auf rund 2.000 Euro beziffert. Während die 66-Jährige und der 20-Jährige mit ihren Autos wegen des Unfalls am rechten Fahrbahnrand anhielten, fuhr der auffahrende Wagen an ihnen vorbei und flüchtete von der Unfallstelle. Es soll sich um einen dunklen Pkw der Kompaktklasse gehandelt haben. Das Kennzeichen oder der genaue Fahrzeugtyp sind derzeit nicht bekannt. Zeugen, die den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe Hinweise auf den flüchtigen Fahrer oder sein Fahrzeug geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei. Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020
mehr 
(ots) Vellmar (Landkreis Kassel): Am gestrigen Sonntagabend griff ein bislang unbekannter Täter einen 30-Jährigen in Obervellmar an und schlug ihn nieder. Da der Täter nach Angaben des Opfers im weiteren Verlauf das Bargeld aus dessen Geldbörse entnahm, ermittelt die Kasseler Kripo nun wegen eines Raubes und sucht nach Zeugen. Der 30-Jährige wurde bei der Tat verletzt und anschließend über Nacht in einem Kasseler Krankenhaus aufgenommen, das er zwischenzeitlich wieder verlassen konnte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ereignete sich die Tat gegen 21:45 Uhr an der Straßenecke Kastanienweg / Lärchenweg. Wie der 30-Jährige aus Vellmar später gegenüber der Polizei angab, habe sich der Unbekannte ihm plötzlich von hinten genähert und ihm einen heftigen Schlag versetzt. Im weiteren Verlauf soll der Täter ihn in einem Gerangel zu Boden gerissen und ihm dann das Geld aus dem Portemonnaie geraubt haben. Anschließend sei der Unbekannte über einen Fußweg in Richtung Harleshäuser Straße und dort nach rechts in grobe Richtung Kassel geflüchtet. Zu dem Täter liegt folgende Beschreibung vor: - männlich, etwa 25 Jahre alt, ca. 1,80 bis 1,90 Meter groß, muskulöse Statur, dunkelhäutig, bekleidet mit einer schwarzen Hose, einem schwarzen Adidas-Pullover mit Kapuze und schwarzen Streifen und einer roten Basecap Zeugen, die der Kasseler Kripo Hinweise auf den Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Polizei in Kassel. Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
mehr