Sag uns, was los ist:

(ots) /- Am vergangenen Wochenende und in der Nacht zum heutigen Dienstag verschafften sich unbekannte Täter durch Einwerfen von Scheiben unberechtigten Zutritt zu zwei Schulen in Kassel und erbeuteten dabei geringe Bargeldbeträge. Die Ermittler der Kasseler Kripo erhoffen sich mit der Veröffentlichung des Falles Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Der erste Einbruch ereignete sich am Wochenende zwischen Freitagmittag um 12 Uhr und Montagmorgen um kurz nach 6 Uhr. Zu dieser Zeit bemerkte eine Mitarbeiterin der Schule an der Mombachstraße eine eingeschlagene Scheibe des Schüler-Cafés. Die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes stellten bei der Spurensuche fest, dass die rückwärtige Scheibe mit einem größeren Stein eingeworfen worden war und die Täter durch die entstandene Öffnung eingestiegen waren. Die Einstiegstelle zu dem Café liegt auf der Gebäuderückseite, die man vom Nordstadtpark kommend über die Fiedlerstraße erreicht. Mit einer geringen Menge Bargeld verschwanden die Täter unerkannt. In der Nacht zum heutigen Dienstag kam es zu einem ähnlichen Einbruch in einer Schule an der Kasseler Schützenstraße. Gestern Nachmittag gegen 17 Uhr waren die Schulräume verschlossen worden und heute Morgen um kurz nach 6 Uhr stellte eine Bedienstete eine kaputte Scheibe fest. Auch hier gingen die Täter von der Rückseite an das Gebäude, schlugen mit einem Betonklotz die Scheibe der Mensa ein und gelangten durch die Öffnung in die Schule. Unter Mitnahme einer Registrierkasse mit etwas Bargeld verschwanden die Täter auch hier unerkannt. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 gehen von denselben Tätern aus und bitten nun Zeugen, die Hinweise geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei unter 0561-9100 zu melden. Jürgen Wolf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 0561 - 910 1008
mehr 
mehr