Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ertappen Einbrecher: Streife nimmt flüchtenden Täter fest

whatsapp shareWhatsApp

(ots) Kassel-Mitte:

Einen Einbrecher ertappten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes in der Nacht zum heutigen Dienstag in einem Kasseler Büro auf frischer Tat. Der Täter, der vor den Zeugen flüchtete, konnte nur kurze Zeit später von einer nacheilenden Streife festgenommen werden. Er muss sich nun wegen des Einbruchs verantworten.

Wie die Polizisten berichten, fuhren sie gegen 4 Uhr gerade mit ihrem Streifenwagen vom Parkplatz vor dem Revier Mitte in der Joseph-Beuys-Straße los, als sie den aus der Kurfürstenstraße in Richtung des Hauptbahnhofs sprintenden Mann und die ihm nacheilenden Männer des Sicherheitsdienstes bemerkten. Da die Beamten sofort den Verdacht hegten, dass es sich um einen flüchtenden Einbrecher handeln könnte, folgten auch sie dem Rennenden. Im Bahnhofsgebäude gelang es den Polizisten schließlich, den Mann festzunehmen. Wie die Zeugen dann berichteten, hatte in dem Bürogebäude in der Kölnischen Straße, nahe des Scheidemannplatzes, gegen 03:45 Uhr der Alarm wegen des Einbruchs ausgelöst. Offenbar bemerkte dies der Einbrecher aber nicht. Als die alarmierten Sicherheitsmitarbeiter wenige Minuten später in dem Büro eintrafen, ertappten sie den Täter bei dem Versuch, ein montiertes Fernsehgerät abzuschrauben. Bei Erblicken der Zeugen suchte der Einbrecher schnell das Weite. Während der Flucht entledigte er sich noch einer Tasche mit Einbruchswerkzeug, die er in einen Mülleimer warf.

Bei dem in Kassel wohnenden Tatverdächtigen, der bereits polizeibekannt ist, fanden die Polizisten zusätzlich ein verbotenes Messer und fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der 35-Jährige wurde anschließend durch einen Rettungswagen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, die er sich offenbar bei einem Sturz während der Flucht zugezogen hatte. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an und werden bei den Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo geführt.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021

Ort
Veröffentlicht
12. November 2019, 13:05
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!