Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Kassel / Obere Königsstraße: Folgemeldung 1 zu: Zwei Fahrgäste in Straßenbahn verletzt; Fahrgäste noch im Krankenhaus; Schwere der Verletzungen nicht bekannt

(ots) - (Beachten Sie zu diesem Verkehrsunfall bitte auch unsere Erstmeldung von 14:46 Uhr, herausgegeben per OTS über News Aktuell, www.polizeipresse.de)

Die beiden verletzten Fahrgäste der Regiotram-Linie 4, die zur Unfallzeit vom Friedrichsplatz in Richtung Rathaus auf der Oberen Königsstraße unterwegs war, befinden sich im Elisabeth-Krankenhaus derzeit noch in Behandlung. Nähere Auskünfte über Art, Umfang und Schwere der Verletzungen waren von den ermittelnden Beamten des Polizeireviers Kassel-Mitte im Krankenhaus bislang nicht zu erlangen. Bei ihnen soll es sich um einen 57 Jahre alten Mann aus Kassel und eine 63 Jahre alte Frau aus Ahnatal handeln.

Nach dem Ergebnis von Zeugenbefragungen war die RT4 zur Unfallzeit um kurz vor 14 Uhr gerade von der Haltestelle am Friedrichsplatz angefahren, als die unbekannte, etwa 60 Jahre alte Frau aus Richtung Kaufhof fast vor die Bahn gelaufen wäre. Durch die unvermeidbare Notbremsung habe die Bahn mehr oder weniger sofort gestanden. Aufgrund des unerwarteten, heftigen Rucks hätten die beiden Fahrgäste den Halt verloren und seien in der Bahn zu Fall gekommen. Andere Personen sind nach den bisher vorliegenden Berichten in der gut besetzten Bahn nicht zu Schaden gekommen.

Die komplett schwarz gekleidete Frau soll nach Zeugenangaben ein Kopftuch getragen haben und sei nach dem von ihr verursachten Vorfall, ohne sich weiter um ihre Beteiligung an dem Unfall zu kümmern, in Richtung Friedrichsplatz / C&A davon gegangen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter der Telefonnummer 0561 - 9100 entgegen.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Ort
Veröffentlicht
01. Oktober 2014, 13:51
Autor