Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Kassel: Autoaufbrecher festgenommen: Kasseler Polizei ermittelt gegen 25-Jährigen in insgesamt 34 Fällen

(ots) - Beamte der Operativen Einheit (OPE) der

Polizeidirektion Kassel ermitteln zurzeit gegen einen 25-Jährigen aus

Kassel, der im Verdacht steht, seit seiner Haftentlassung am 1.4.2010

insgesamt 34 Straftaten, überwiegend Autoaufbrüche, begangen zu

haben. Der 25-Jährige saß auf Anordnung der Staatsanwaltschaft

Leipzig wegen Diebstahl in der Justizvollzugsanstalt 1 in

Kassel-Wehlheiden ein.

Nach Angaben der Ermittler der OPE waren nur wenige Tage nach

Entlassung des 25-Jährigen, vermehrt Autoaufbrüche rund um den

Wohnort des Drogenabhängigen in der Kasseler Innenstadt zu

verzeichnen. Vor allem Navis und Handtaschen waren aus den Autos

gestohlen worden. Auf die Spur des 25-Jährigen kamen die Beamten nach

einem Diebstahl einer Handtasche aus einem Pkw an der Kölnischen

Straße. Eine Zeugin hatte den Mann am Montag, den 3. Mai 2010, dabei

beobachtet, wie dieser die Seitenscheibe eines Pkw am Straßenrand

einschlug und mit der Beute flüchtete. Über Handy informierte sie die

Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung lief zunächst erfolglos.

Bei den sich anschließenden Ermittlungen erkannte die Zeugin den

Täter auf Lichtbildern wieder, die ihr aus dem Polizeibestand

vorgelegt wurden. Auf Anordnung eines Richters des Amtsgerichts

Kassel durchsuchten die ermittelnden Beamten der OPE am vergangenen

Freitag die Wohnung des 25-Jährigen und fanden unter anderem ein

Ausweismäppchen und einen Autoschlüssel, die bei einem Diebstahl aus

einem Auto in einer Tiefgarage in der Kasseler Innenstadt am

vergangenen Donnerstag ent-wendet wurden. In seiner Vernehmung räumte

der 25-Jährige, der Angab die Eigentumsdelikte zur Finanzierung

seiner Drogensucht begangen zu haben, neben den Autoaufbrüchen in der

Tiefgarage und an der Kölnischen Straße ein, für weitere Diebstähle

verantwortlich zu sein. Die Ermittlungen dazu dauern noch an.

Neben dem richterlichen Beschluss über die Wohnungsdurchsuchung

lag gegen den 25-Jährigen ein erneuter Haftbefehl wegen Diebstahl aus

dem Frühjahr 2010 des Amtsgericht Leipzig vor, den die Beamten

vollstreckten und den 25-Jährigen nach nur knapp acht Wochen in

Freiheit in die JVA 1 in Kassel-Wehlheiden wieder einlieferten.

Mit der weiteren Sachbearbeitung ist die Ermittlungsgruppe der

Operativen Einheit betraut.

Torsten Werner

Polizeioberkommissar 0561 / 910 - 1021

Ort
Veröffentlicht
17. Juni 2010, 13:18
Autor