Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Kassel - Vorderer Westen: Autoaufbrecher hatten es auf eingebaute Navigationsgeräte abgesehen; sechs BMW betroffen

(ots) - Höchstwahrscheinlich ein und dieselben Täter haben in der vergangenen Nacht im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen mindestens sechs Autos des Herstellers BMW aufgebrochen und daraus zum Teil die fest eingebauten Navigationssysteme ausgebaut. Die Anzeigen wurden allesamt im Laufe des heutigen Morgen bei der Kasseler Polizei erstattet. Die Beamten bezifferten den Wert der entwendeten Navis mit ca. 12.000 Euro, den Sachschaden, der beim Einschlagen der Scheiben und Heraushebeln der Geräte entstanden war, mit mindestens 6.000 Euro.

Die sechs Autoaufbrüche ereigneten sich in der Germaniastraße, Lassallestraße, Querallee, Schenkendorfstraße und zwei Mal in der Herkulesstraße. Alle Fahrzeuge waren am Fahrbahnrand der jeweiligen Straßen abgestellt. Die Tatzeit erstreckt sich von gestern Abend, etwa 22 Uhr, bis heute Morgen, 6.50 Uhr, als die erste Tat bemerkt und angezeigt wurde. In zwei Fällen, in der Querallee und der Schenkendorfstraße, blieb es beim Diebstahlsversuch. Hier hatten zwar die Täter, wie in den übrigen vier Fällen, eine Seitenscheibe des jeweiligen BMW eingeschlagen, das Navi aber in der Halterung zurückgelassen. Da die Geräte allerdings bereits aus der Mittelkonsole freigehebelt worden waren, gehen die Ermittler der für Autoaufbrüche zuständigen Operativen Einheit Kassel davon aus, dass die Täter möglicherweise gestört wurden.

Zeugen, die zur tatrelevanten Zeit an den genannten Tatorten verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben oder aber Angaben zum Verbleib der Diebesware machen können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

Ort
Veröffentlicht
07. Juli 2014, 13:12
Autor