Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Kassel - Murhardstraße: Unfallflucht: Radfahrer kracht gegen Auto und flüchtet; Polizei fahndet mit Foto vom Mountainbike nach dem Verursacher

(ots) - (Sehen Sie bitte auch das unter www.polizeipresse.de bereitgestellte Foto, das die beiden Fahrzeuge an der Unfallstelle und insbesondere das Fahrrad vom Flüchtenden zeigt.)

Am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, ereignete sich in der Murhardstraße ein Unfall zwischen einem Fahrrad und einem Pkw. Beide Fahrer trifft eine Teilschuld am Unfall. Der Radfahrer ist jedoch geflüchtet, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Nun erhoffen sich die Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel mit der Veröffentlichung des Falls und dem Foto vom Mountainbike des Verursachers Hinweise auf dessen Identität zu erlangen.

5.000 Euro Sachschaden am Pkw

Nach Angaben der den Unfall aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Mitte fuhr ein 33-Jähriger aus Kassel mit seinem Pkw von einem Grundstück der Murhardstraße 24. Beim Überqueren des Gehweges übersah er den dort verbotswidrig fahrenden Fahrradfahrer, der mit seinem Mountainbike in Richtung Wilhelmshöher Allee unterwegs war. Der Unbekannte stieß mit seinem Rad gegen den vorderen Kotflügel der Beifahrerseite und stürzte über die Motorhaube zu Boden. Den Aussagen des 33-Jährigen zu Folge stand der offenbar unverletzte Mann wieder auf, setzte sich auf sein Rad und fuhr, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro zu kümmern, davon.

Fahndung mit Fotos vom Mountainbike

Ein Zeuge hatte an der Unfallstelle Fotos von den beteiligten Fahrzeugen gemacht, noch bevor der Unbekannte geflüchtet war. Darauf ist das Fahrrad wie folgt zu erkennen:

Mountainbike, schwarz-silberner Rahmen, Hersteller: Bulls, Typ: King Cobra. Das Fahrrad war mit schwarzen Reifen, schwarzen Schutzblechen und rotem Rückstrahler unter dem Sattel ausgestattet.

Den Fahrradfahrer beschrieben die Zeugen wie folgt:

Mann, schlank, ca. 180 cm groß und zwischen 30 und 40 Jahren alt. Südosteuropäischer Typ mit dunklem Hautteint und kurze, schwarze Haare mit ausgeprägten Geheimratsecken. Der Mann war mit graublauem Hemd und hellgrauer Hose bekleidet und trug einen schwarzen Rucksack auf dem Rücken.

Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel suchen nun den Fahrradfahrer und bitten Zeugen, die Hinweise zum Nutzer des Fahrrades zur Unfallzeit geben können, sich unter Tel. 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen oder unter Tel. 0561 /910-1837 bei der Unfallfluchtgruppe in Kassel zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

Ort
Veröffentlicht
09. September 2013, 13:11
Autor
Unserort Redaktion