Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Kassel - Innenstadt Nach Brand in einem Sanitätshaus komplette Ware unverkäuflich: Brand hatte höchstwahrscheinlich technische Ursache

(ots) - Bei einem Brand am heutigen Dienstagmorgen in einem Sanitätshaus an der Friedrich-Ebert-Straße war die komplette im Verkaufsraum ausgestellte Ware durch Ruß, der bei einem Feuer im angrenzenden Büro entstanden war, beschädigt worden.

Nach den ersten Erkenntnissen der vor Ort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte und nach Aussage der Feuerwehr Kassel liegt dem Brand höchstwahrscheinlich eine technische Ursache zu Grunde. Der Brand brach im Laufe der vergangenen Nacht im Bereich eines Mehrfachsteckers aus, der im Büro des Sanitätshauses an einem dortigen Schreibtisch einen Computer mit Strom versorgte. Mitarbeiter einer an der Jordanstraße gelegenen Versicherung meldeten den Brand gegen 6.50 Uhr. Sie hatten im Treppenhaus, an das sich unter anderem sowohl die Räume der Versicherung als auch die des Sanitätshauses anschließen, Rauch bemerkt und die Kasseler Berufsfeuer über den Feuerwehrnotruf alarmiert. Die zeitnah am Einsatzort eintreffenden Wehrleute lokalisierten den Brandort und hatten das Feuer im Büroraum des Sanitätshauses schnell unter Kontrolle. Neben dem verhältnismäßig geringen Sachschaden, der im Büro an Schreibtisch und Computer durch die Flammen entstanden war, war der Schaden, der durch den frei werdenden Rauch und Ruß im Büro selbst und im angrenzenden Verkaufsraum verursacht wurde, relativ hoch. Da durch den Qualm nicht nur Wände und Decken in Mitleidenschaft gezogen wurden, sondern auch die im Verkaufsraum ausgelegte Ware geschwärzt worden war, schätzten Polizei und Feuerwehr den Sachschaden auf mehrere 10.000 Euro.

Mit der weiteren Sachbearbeitung ist das für Brände zuständige Kommissariat K 11 der Kasseler Kripo betraut.

Torsten Werner

Polizeioberkommissar 0561 / 910 - 1021

Ort
Veröffentlicht
03. Mai 2011, 12:03
Autor