Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Kassel - Innenstadt: Geschäfts-Einbrecher auf Flucht festgenommen

(ots) - Am frühen Samstagmorgen konnten die Beamten der Kasseler Polizei zwei mutmaßliche Einbrecher festnehmen, ein Weiterer ist noch flüchtig. Vermutlich drei unbekannte Täter schlugen zuvor die Scheiben eines Geschäftes am Friedrichsplatz ein und stahlen Gegenstände aus der Auslage.

Gegen 3 Uhr hatte ein Zeuge den Notruf 110 der Polizei gewählt und einen zu dieser Zeit stattfindenden Einbruch in ein Geschäft am Friedrichsplatz gemeldet. Er konnte die Täter beim Einsteigen und bei ihrer Flucht beobachten. Den Beamten übermittelte er eine Personenbeschreibung und die Fluchtrichtung der Täter. Eine weitere Zeugin wurde ebenfalls auf die Tat aufmerksam und beobachtete drei flüchtige Personen.

Durch die eingesetzten Kollegen konnten in dem Bereich der Karlsaue schließlich zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Bei den beiden Festgenommenen handelte es sich um einen 19-jährigen Schauenburger und einen 20-Jährigen aus Baunatal. Die beiden jungen Männer sind der Polizei keine Unbekannten, gerade der 20-Jährige stand schon mehrfach wegen diverser Eigentumsdelikte im Fokus polizeilicher Ermittlungen. Von dem dritten Tatverdächtigen fehlt derzeit noch jede Spur.

Bei dem Einbruch haben die Täter einen Sachschaden von über 4.000,-Euro verursacht. Einen Großteil der entwendeten Beute, Uhren und Unterhaltungselektronik, konnten die Beamten auf dem Fluchtweg der beiden Tatverdächtigen auffinden und sicherstellen. Ob noch weitere Gegenstände aus dem Geschäft fehlen, ist derzeit nicht bekannt.

Die beiden festgenommenen Männer bestreiten die Tat. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen des zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Polizei dauern an.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen!

Zeugen, die zu den tatrelevanten Zeiten verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge in den Bereichen Friedrichsplatz / Obere Karlstraße gesehen oder andere verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden von dem Kommissariat 21/22 der Kasseler Polizei geführt, welches für Einbrüche zuständig ist.

Jochen Sommer Polizeioberkommissar 0561 / 910 - 1021

Ort
Veröffentlicht
12. Januar 2015, 16:26