Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Kassel: Trickdiebe: Trio versuchte Halskette eines 48-Jährigen zu stehlen; Polizei fahndet nach silbernen Audi A 6 mit MH-Kennzeichen

(ots) - Mittels eines Ablenkungstricks wollte ein Diebstahl-Trio am heutigen Morgen einen 48 Jahre alten Mann aus Diemelstadt im Kasseler Mittelring übers Ohr hauen und eine Kette vom Hals stehlen. Nachdem der Mann den Diebstahl bemerkte und damit drohte, die Polizei zu verständigen, flüchteten die Täter in einem silbernen Audi A 6 Kombi mit MH-Kennzeichen (Mühlheim an der Ruhr) in Richtung Ihringshäuser Straße.

Goldkette erst geschenkt, dann Geld verlangt

Der 48-Jährige war gegen 9.45 Uhr auf dem Gehweg der Mönchebergstraße in Richtung Mittelring unterwegs, als neben ihm der silberne Pkw mit Mühlheimer Kennzeichen hielt. Im Fahrzeug befanden sich neben einem Mann am Steuer noch zwei Frauen. Die Beifahrerin sprach den 48-Jährigen an und übergab eine goldfarbene Kette in die Hand des Mannes. Anschließend entgegnete sie ihm dass es Tradition sei, das Geschenk um den Hals zu legen. Er kam der Aufforderung nach, sich hinunterzubeugen und die Unbekannte legte ihm die Kette um den Hals. Zunächst entfernte sich das Auto und kam nach wenigen Minuten zurück. Im Mittelweg angekommen entstieg die Beifahrerin dem Wagen und verlangte 20 Euro für die Kette. Nachdem der 48-Jährige angab, kein Geld dabei zu haben, löste die Unbekannte nicht nur die geschenkte Kette vom Hals des 48-Jährigen sondern auch dessen eigene Goldkette. Dies bemerkte der Diemelstädter und drohte mit der Polizei, sofern er seine Halskette nicht wieder bekommen würde. Die Frau gab ihm daraufhin die Kette zurück, stieg in den Wagen und fuhr mit den beiden anderen Unbekannten in Richtung Ihringshäuser Straße davon.

Nun fahndet die Polizei nach dem Trio, dass das Opfer wie folgt beschrieb: Beifahrerin: Frau, etwa 55 - 60 Jahre, ca. 170 cm, vollschlank, auffällige Goldzähne und schwarze, lange Haare unter einem dunklem Kopftuch. Bekleidet soll die Frau mit südosteuropäischem Äußeren mit einem dunklen Gewand gewesen sein. Fahrer: Mann, 55 - 60 Jahre, vollschlank, schwarzer Oberlippenbart und osteuropäischer Typ. Frau im Fond: Sie soll jünger, etwa 40 Jahre alt, und schlanker gewesen sein. Sie war ebenfalls ein osteuropäischer Typ und soll ein dunkles langes Gewand und Schleier auf dem Kopf getragen haben.

Opfer ähnlicher Straftaten und Zeugen, die Hinweise zu dem Täter-Trio oder dem Fahrzeug mit Mühlheimer Kennzeichen geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das für Trickdiebstähle zuständige Kommissariat K 21/22 der Kasseler Kripo.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

Ort
Veröffentlicht
10. September 2013, 14:29
Autor
Unserort Redaktion