Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Kassel: Nach Unfallflucht: Polizei sucht Besitzer eines beschädigten Fahrrades; Verursacher ließ demoliertes Herrenrad zurück

(ots) - (Ein Foto des am Unfallort zurückgelassenen Fahrrades finden Sie als Anhang im elektronischen Versand über News Aktuell, www.polizeipresse.de)

In der Nacht von Freitag, den 15. Juli auf Samstag, den 16. Juli wurde an der Kreuzung Goethestraße Ecke Kirchweg in Kassel ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug durch einen Fahrradfahrer erheblich beschädigt. Der an dem Pkw verursachte Schaden wird auf rund 2500,- Euro geschätzt. Der Verursacher hatte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, aber das Fahrrad an der Unfallstelle zurückgelassen. Nach Auswertung der Spuren durch die Unfallflucht-Gruppe der Kasseler Verkehrsinspektion ist der Verursacher in der fraglichen Nacht mit einiger Sicherheit auf der Goethestraße in stadteinwärtiger Richtung unterwegs gewesen. Vermutlich wollte er in Höhe des Diakonissenkrankenhauses nach links in den Kirchweg einbiegen. Hierbei kam es zu einer Kollision mit dem Heck des geparkten Mazda. Der Fahrradfahrer dürfte hierdurch gestürzt sein - am PKW entstand Sachschaden an Stoßfänger, Kofferraumdeckel und Kotflügel. Möglicherweise hat sich auch der Radfahrer beim Aufprall auf den Pkw verletzt.

Altes Herrenrad blieb am Unfallort zurück

Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein altes Herren-Fahrrad der Marke KETTLER mit einem Aluminium-Rahmen. Es ist silbern lackiert und mit einem schwarzen Sportsattel und einem Tourenlenker ausgestattet. Das Rad verfügt weiterhin über eine 6-Gang-Kettenschaltung sowie eine 28-Zoll-Bereifung. Besondere Merkmale sind ein offenes Spiralschloss, abgeschnittene Schutzbleche, Reste eines rot-braunen Lenkerbandes und ein spiralförmiges Kabel zur nicht mehr vorhandenen Rückleuchte. Wer hat Beobachtungen zu dem Unfall in der Nacht zum 16. Juli gemacht? Wer weiß, wem dieses Fahrrad gehört oder wer es zuletzt benutzt hat? Mitteilungen bitte an Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.:0561 - 9100, oder per Mail direkt an die Unfallflucht-Gruppe der Kasseler Verkehrsinspektion, VIFLUCHT.PPNH@polizei.hessen.de

Wolfgang Jungnitsch

Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Ort
Veröffentlicht
27. Juli 2011, 07:43
Autor