Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Hofgeismar / Calden: Verkehrskontrollen: Gurt- und Handyverstöße sowie Trunkenheitsfahrt mit 1,6 Promille

(ots) /- Beamte der Polizeistation Hofgeismar führten am gestrigen Dienstagnachmittag und -abend Verkehrskontrollen in Hofgeismar und Calden durch. Sie richteten dazu jeweils Kontrollstellen ein und überprüften die Autofahrer. Über ein Dutzend fuhren ohne angelegten Sicherheitsgurt oder telefonierten verbotswidrig mit einem Handy. In einem Fall war ein 61-Jahre alter Autofahrer mit rund 1,6 Promille unterwegs.

In der Zeit von 16:45 Uhr bis 18 Uhr richteten die Beamten eine Kontrollstelle in Hofgeismar ein. Sie überprüften die Verkehrssicherheit in der Brunnenstraße / Ecke Theodor-Heuss-Straße. Rund zwei Dutzend Autos hielten die Beamten an und stellten bei sieben Fahrern fest, dass sie ohne angelegten Sicherheitsgurt unterwegs waren. Der Bußgeldkatalog sieht dafür ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro vor. In fünf Fällen benutzten die Autofahrer verbotswidrig ein Handy. Diese Ordnungswidrigkeit kostet jeden der Betroffenen 100 Euro und es wird ein Punkt im Flensburger Fahreignungsregister vermerkt.

Die zweite Kontrolle am gestrigen Dienstag führten die Beamten von 21:45 Uhr und 23:20 Uhr in Calden durch. Auf der Holländischen Straße stoppten sie rund 15 Fahrzeuge und überprüften 20 Insassen. Während zwei den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten und einer ein Mobilfunktelefon verbotswidrig benutzte, ging ihnen zum Ende der Kontrolle ein 61-Jähriger ins Netz, der alkoholberauscht hinterm Steuer saß. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Annahme der Beamten, dass er etwas getrunken haben musste, da ihnen bei der Kontrolle Alkoholgeruch entgegen schlug. 1,6 Promille zeigte schließlich das Gerät an und hatte zur Folge, dass der 61-Jährige die Beamten zur Polizeistation Hofgeismar begleiten musste, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Den Führerschein stellten sie sicher. Der Mann aus dem Landkreis Kassel muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer verantworten.

Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 - 910 1020

Ort
Veröffentlicht
08. August 2018, 10:24