Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Flugunfall auf dem Flugplatz Kassel-Calden/ keine Verletzten, kein Sachschaden

(ots) - Am heutigen Nachmittag, gegen 16.20 Uhr, kam es zu

einer "Störung beim Betrieb eines Luftfahrzeugs. Eine 2-strahligen

Maschine vom Typ Cessna Citation Jet 2 fuhr nach der Landung auf dem

Flugplatz Kassel-Calden ca. 60 Meter über das Ende der Landebahn

hinaus und kam auf der angrenzenden Wiese zum Stehen.

Die Maschine war 40 Minuten zuvor in Stuttgart gestartet. An Bord

waren zwei Piloten und ein Passagier.

Keine der Personen wurde verletzt.

Nach ersten Untersuchungen gibt es auch keine Schäden an dem

Flugzeug. Lediglich die Wiese weist ein paar Furchen auf.

Derzeit gibt es keinen erkennbaren Grund, warum der 56-jährige

Pilot über die Landebahn hinausfuhr. Die Landebahn ist 1500 Meter

lang. Die Maschine soll nach ca. einem Drittel aufgesetzt haben,

einem Bereich, von wo aus das Anhalten normalerweise problemlos

möglich sein soll.

Der Flugsachverständige des Regierungspräsidiums Kassel sowie das

Luftfahrbundesamt Braunschweig wurden hinzugezogen und sind derzeit

noch bei der Aufnahme und Untersu-chung des Vorfalls.

Die Polizei wurde erst um 18.00 Uhr von dem Vorfall unterrichtet,

da man seitens des Flug-platzes keinen "Flugunfall", sondern

lediglich eine nicht meldepflichtige "Störung" annimmt.

Dieter Paterek

Kriminalhauptkommissar

Ort
Veröffentlicht
24. März 2010, 19:06
Autor