Sag uns, was los ist:

(ots) Schwere Verletzungen erlitt am Samstagnahmittag ein 43-jähriger Kleikraftradfahrer bei Karlsruhe-Hagsfeld, als er auf einem Feldweg einem entgegenkommenden Pkw-Fahrer ausweichen musste und dabei zu Sturz kam. Der verursachende Autofahrer fuhr offenbar einfach weiter. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr der 43 Jahre alte Fahrer eines Kleinkraftrads kurz vor 16:30 Uhr einen Feldweg zwischen Büchig und Hagsfeld im Gewann "Großer und Kleiner Saum" in südlicher Richtung. Kurz vor einem dortigen Vereinsgelände kam ihm ein Auto entgegen, dessen Fahrer den Kleinkraftradfahrer offenbar ignorierte und mittig den Feldweg befuhr. Um eine Kollision mit dem Auto zu vermeiden, bremste der 43-Jährige ab und wich nach rechts auf eine Wiese aus. Hierbei kam der Zweiradfahrer jedoch zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen zu. Der ursächliche Autofahrer fuhr trotz dieser Geschehnisse einfach weiter und flüchtete von der Unfallstelle. Zu einer Berührung zwischen Pkw und Kleikraftrad war es nicht gekommen. Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Verletzten zunächst vor Ort und brachten ihn anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Zu dem flüchtigen Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um einen schwarzen Kombi, vermutlich der Marke Audi gehandelt haben soll. Der Fahrer des Wagens war nach Zeugenaussagen ein Mann im Alter von etwa 60-70 Jahren, mit kurzen, grauen Haaren und bekleidet mit einem hellen Hemd. Wer Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher geben kann wird gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter 0721/944840 in Verbindung zu setzen. Florian Herr, Pressestelle
mehr