Sag uns, was los ist:

Kamp-Lintfort - 73-Jährige entfernte sich zunächst nach Unfall / Polizei gibt Tipps

(ots) - Am Donnerstag gegen 10.55 Uhr parkte eine 73-jährige Kamp-Lintforterin einen PKW an der Moerser Straße in Höhe eines Schuhgeschäftes ein. Hierbei stieß sie mit einer, ebenfalls aus Kamp-Lintfort stammenden, 63-jährigen Fußgängerin zusammen. Durch den Zusammenprall verletzte sich die 63-Jährige leicht und machte die PKW-Fahrerin auf den Unfall aufmerksam. Diese entfernte sich jedoch in Richtung Friedrich-Heinrich-Allee, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Fußgängerin verständigte daraufhin die Polizei. Während die Beamten den Unfall aufnahmen, kehrte die 73-Jährige zur Unfallstelle zurück. Sie erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Im Zusammenhang mit dieser Unfallflucht weist die Polizei erneut darauf hin, dass jeder, der an einem Unfall beteiligt ist, verpflichtet ist, seine Personalien sowie die Art seiner Beteiligung bekannt zu geben. Er sollte daher sofort Verbindung mit dem Unfallgegner aufnehmen. Gelingt das nicht, ist die Polizei unverzüglich zu informieren. Es reicht nicht aus, eine Visitenkarte oder ähnliches am Fahrzeug zu hinterlassen! Rufen Sie die Polizei, wenn Sie den Unfallgegner nach einer entsprechenden Wartezeit nicht erreichen können! Fahren Sie auf keinen Fall fort! Bei einer Verkehrsunfallflucht drohen eine Strafanzeige und ein mehrmonatiger Führerscheinentzug!

Ort
Veröffentlicht
03. Oktober 2014, 12:09
Autor
Rautenberg Media Redaktion