Sag uns, was los ist:

Bundespolizei beschlagnahmt 8,9 Kilogramm Marihuana

(ots) - Am 24.Oktober 2011 um 17.00 Uhr überprüfte die Bundespolizei auf der Bundesautobahn A 42 einen 27-jährigen Bulgaren in einem Personenkraftwagen Renault Twingo mit niederländischer Zulassung, sowie eine 22-jährige Deutsche, einen 27-jährigen Türken und einen 39-Bulgaren in einem Ford Scorpio mit Dortmunder Zulassung. Im Rahmen der Kontrolle konnte ein starker Marihuanageruch im Renault Twingo festgestellt werden. Die Drogen waren in zwei Plastikbeuteln zu 2,5 Kilogramm und 3,9 Kilogramm verpackt und befanden sich in einer Sporttasche auf der Rücksitzbank. Die Bundespolizei beschlagnahmte das Rauschgift, nahm die Tatverdächtigen vorläufig fest und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Anschließend wurde die Personen und die Drogen dem Zollfahndungsamt Essen, Dienstsitz Kleve übergeben. Der Haftrichter ordnete bei den Männern die Untersuchungshaft an.

Ort
Veröffentlicht
28. Oktober 2011, 05:42