Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Informationen Ortsvorsteherbezirk Sistig

Alte Schule Sistig - ein Vorzeigeprojekt

Bürgerwerkstatt in der Bürgerhalle

Immer wieder höre ich im Dorf die Frage: "Was passiert eigentlich mit der Alten Schule am Kirchplatz?" "Kann da nicht wieder ein Treffpunkt für die Jugend entstehen?" "Wird die Gemeinde Kall dort erneut Zuflucht Suchende unterbringen?" Bisher konnte ich auf diese Fragen keine zufriedenstellende Antwort geben - nicht weil ich nicht wollte, sondern weil ich es schlicht nicht weiß.

Nun wurde - maßgeblich initiiert von Mitarbeitern der Kreisverwaltung - versucht, Fördermittel für die Sanierung der Alten Grundschule zu akquirieren. Ziel soll es sein, ein Haus für unsere Orte zu haben, in dem Vieles möglich ist. Ein Haus, in dem "Sistig, Frohnrath und Steinfelderheistert stattfindet". Ein Projekt, das modellhaft für soziale Dorfentwicklung sein kann.

Damit wir in diesem Wettbewerb erfolgreich sind (und da geht es um richtig viel Geld), ist es unerlässlich, dass dieses Projekt von der Bürgerschaft unserer Dörfer getragen wird. Aber nicht nur das. Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger unserer Dörfer als Ideen- und Impulsgeber bereits im frühen Antragsverfahren einbinden. Wir versprechen uns hiervon eine wesentliche Verbesserung unserer Chancen, um im Wettbewerb um Fördergelder Berücksichtigung zu finden.

Bisher ist geplant, dass das Haus in den Bereichen Tourismus, Gesundheit, Naturschutz, Soziales (Generationen- u. interkultureller Austausch) und Dienstleistungen (Beratungsbüro Bank, Bürgerbüro der Kommune) genutzt werden könnte. Hierzu sollen Ideengruppen gebildet werden, die ihre Sicht auf das Projekt aus der Tageswirklichkeit im Dorf spiegeln. Die Liste ist nicht abschließend. Wenn Sie noch etwas vermissen, teilen Sie mir das doch baldmöglichst mit. Sprechen Sie mich an! Schreiben Sie mir!

Dies alles soll im Rahmen einer Bürgerwerkstatt erarbeitet werden. Diese findet statt am

24.10.2015 von 9.30 - 13.00 Uhr in der Bürgerhalle.

Dem Bürgerverein vielen Dank für die spontane Unterstützung - auch das ist ein wichtiger Beitrag zu diesem für unsere Dörfer wichtigen Projekt.

Ihre Vorstellungen sind gefragt. Ihre Mitarbeit ist notwendig. Nur, wenn Sie dieses Projekt mittragen, wird dies ein weiteres Mosaiksteinchen für die Aufwertung unserer Dörfer werden. So wird bei uns langfristig ein lebenswertes Umfeld und eine tragfähige Infrastruktur erhalten.

Ich rechne fest mit Ihnen! Ihr

Karl Vermöhlen, Ortsvorsteher (karl@vermoehlen.eu - 02445-1850)

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
02. Oktober 2015, 00:00
Autor