Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Dorfwerkstatt in Sistig

Das Förderprogramm „Entwicklung altengerechter Quartiere" des NRW-Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter zielt darauf ab, heute gemeinsam die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass Menschen in jedem Alter - egal ob mit oder ohne Pflege- und Unterstützungsbedarf - solange wie möglich selbstbestimmt im gewohnten Wohnort leben können. In der Region hat der Kreis Euskirchen eine Förderzusage für die Modelldörfer Scheven und Sistig erhalten. Die Erfahrungen aus Scheven und Sistig sollen gesammelt und den anderen Kommunen zur Verfügung gestellt werden.

Zur Dorfwerkstatt in Sistig laden am Donnerstag, dem 25. August 2016, Ortsvorsteher Karl Vermöhlen und Quartiersmanagerin Friederike Büttner ein. Willkommen sind alle Interessenten, die auch im Alter selbstständig im gewohnten Wohnumfeld leben möchten. Dementsprechend richtet sich die Dorfwerkstatt insbesondere an Personen ab 50 Jahren. Denn diese haben die Möglichkeit, frühzeitig und aktiv Voraussetzungen für ein lebenswertes Leben im Alter mitzugestalten. Erarbeitet werden hier Themen und Handlungsfelder, die gerade im Alter das selbstständige Leben in Sistig erleichtern können. Die Dorfwerkstatt findet statt am 25. August 2016, von 18.30 bis 21.00 Uhr, im Hubertushof bei Schopp's, Schleidener Str. 4, Kall - Sistig.

Anmeldung erbeten:

E-Mail: friederike.buettner@kreis-euskirchen.de Telefon: 02251-151312;

E-Mail: karl@vermoehlen.eu

2143105_01_S1.PDF

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
12. August 2016, 00:00
Autor