Sag uns, was los ist:

(ots) Wie bereits angekündigt führte das Polizeipräsidiums eine Kontrollwoche mit dem Schwerpunkt "E-Scooter" durch, welche über das vergangene Wochenende endete. Nach wie vor stellen die Einsatzkräfte fest, dass sich viele Personen nicht an die Vorschriften halten, die für die "Elektrokleinstfahrzeuge" gelten. Insbesondere die Nutzung der E-Scooter in Verbindung mit Alkohol stellt ein erhebliches Risiko für Verkehrsteilnehmer da. Insgesamt zogen die Beamten 13 Personen aus dem Verkehr, die alkoholisiert unterwegs waren. 6 Fahrer hatten sogar über 1,1 Promille getankt. Die Polizei musste außerdem präventiv eingreifen und konnte somit drei Trunkenheitsfahrten verhindern. Des Weiteren zeigte sich, dass sich viele Fahrer nicht über die Fahrverbotszonen informiert hatten. So waren es 16 E-Scooter-Fahrer, die unerlaubt durch die Fußgängerzone fuhren. Ebenso verhielt es sich in Sachen "Gehwegbenutzung". 8 Fahrer wurden beim Befahren des Gehweges erwischt. Bei bislang einem E-Scooter stellten die Beamten Beschädigungen fest, am Fahrzeug wurde außerdem der Akku gestohlen. Das Polizeipräsidium Westpfalz wird weiterhin Kontrollen durchführen. Wichtige Informationen zur Nutzung finden Sie hier: https://s.rlp.de/7Yrj6 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei. Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4503842 OTS: Polizeipräsidium Westpfalz Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
mehr