Sag uns, was los ist:

(ots) Auch an den Weihnachtstagen hat die Polizei in Kaiserslautern Verkehrskontrollen durchgeführt. Unter anderem richteten Einsatzkräfte am Vormittag des zweiten Weihnachtstages am Messeplatz eine Standkontrolle ein. Innerhalb einer Stunde wurde rund 15 Fahrzeuge auf ihre Verkehrssicherheit hin überprüft. Grobe Verstöße wurden zwar nicht festgestellt, allerdings mussten zwei Fahrer kostenpflichtig verwarnt werden, und fünf erhielten Mängelberichte wegen fehlender Warndreiecke, Warnwesten, Verbandskasten oder mangelhafter Beleuchtung. Am Nachmittag stoppte eine Streife im Barbarossaring einen Autofahrer und stellte bei ihm drogentypisches Verhalten fest. Ein erster Schnelltest vor Ort bestätigte den Verdacht und reagierte positiv auf Kokain. Sein Auto musste der 24-Jährige deshalb vor Ort stehen lassen und für die Entnahme einer Blutprobe mit zur Dienststelle kommen. Die Autoschlüssel wurden später seiner Frau ausgehändigt. Auf den jungen Mann kommt jetzt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zu; ob gegen ihn auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt wird, entscheidet sich nach dem Ergebnis der Blutprobe. Am Abend nahmen Polizeibeamte in der Altenwoogstraße einen Transporter mit bulgarischer Zulassung unter die Lupe. Weil der im Landkreis Kaiserslautern wohnende Fahrer keine Nachweise vorlegen konnte, dass für den Wagen Steuern und Versicherung bezahlt werden, wird gegen ihn und den Halter des Fahrzeugs nun strafrechtlich ermittelt. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei. Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4478806 OTS: Polizeipräsidium Westpfalz Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
mehr