Sag uns, was los ist:

Belohnung für Hinweise auf Graffiti-Sprüher

(ots) - Die Staatsanwaltschaft Mainz hat für Hinweise, die zur Aufklärung einer Sachbeschädigung an einem in der Abstellanlage des Bahnhofes Alzey abgestellten Zug der Deutschen Bahn AG durch Graffiti-Sprüher führen, eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt. Die Sachbeschädigung wurde vermutlich in der Nacht vom 10.08.. auf den 198.08.2011 im Zeitraum zwischen 19.30 Uhr bis 06.00 Uhr begangen. Der oder die gesuchten Täter haben den zwei Zugwagen auf einer Fläche von etwa 45 qm mit Farbsprühlack besprüht. Sie brachten dabei die wie folgt beschriebenen Schriftzüge an:

  • "KIEZ" in den Farben weiß, hell- und dunkelblau mit schwarzer

Buchstabenumrandung auf rosafarbenen Hintergrund,

  • "ONLY" in den Farben gelb, orange-pink, lila und weiß mit schwarzer

und grüner Buchstabeneinfassung. Der Schriftzug ist signiert mit "ARGBS" in den Farben gelb-grün.

  • BIYRR" in den Farbenrot, orange und weiß mit blauer Umrandung,

auf hell- und dunkelgrünem Hintergrund. Dieser Schriftzug ist mit "AR" und "GBS" signiert.

  • Ein nicht lesbarer Schriftzug in den Farben gelb,

grün, orange, pink und weiß. Dadurch entstand ein Schaden von 3.375 Euro.

Rechtliche Hinweise:

Die Auslobung gilt auch für Hinweise auf andere Fälle der strafbaren Sachbeschädigung durch Graffiti, sofern der durch sie verursachte Schaden 50 Euro übersteigt. Über die Zuerkennung und ggf. Verteilung der Belohung an Berechtigte wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Die Belohung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamtinnen oder Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört.

Hinweise nimmt die für die Ermittlungen zuständige

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Bahnhofstr. 22 67655 Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631/34073-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ort
Veröffentlicht
15. September 2011, 12:41
Autor