Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Neuer Technischer Leiter

bei der Stadtwerke Jülich GmbH: Markus Bissel folgt auf Jürgen Söbbing

Neuer Technischer Leiter bei der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) ist Markus Bissel (49). Er übernimmt die Position von Jürgen Söbbing, der nach fünf Jahren das Unternehmen verlassen hat.

Markus Bissel

Markus Bissel bringt umfangreiche Erfahrungen auf den Gebieten der Energieversorgung und -Dienstleistung, diese besonders im industriellen Bereich mit. „Herr Bissel wird uns mit seiner Kompetenz und seinen Fähigkeiten gut bei den technischen Herausforderungen, die die Zukunft bringt, unterstützen können", ist sich Ulf Kamburg, SWJ-Geschäftsführer, sicher.

Darauf vorbereitet hat sich Markus Bissel unter anderem in seiner Zeit bei einem anderen Stadtwerk. Dort war er in unterschiedlichen Funktionen als Führungskraft im Einsatz. So war er mit seinem 40-köpfigen Team für den technischen Betrieb der dortigen Anlagen und den Bereich Netzmanagement zuständig. Neben dem Tagesgeschäft leitete Markus Bissel auch Energieprojekte wie das Geothermie-Projekt „Kalte Nahwärme", „Wettbewerblicher Messstellenbetreiber" und „Einführung eines Workforce Managementsystems".

Darüber hinaus war er Geschäftsführer eines Energie-Dienstleistungsunternehmens im Stadtwerke-Konzern. Dort war die Entwicklung von neuen Geschäftsfeldern für die Industrie ein großer Part seiner Aufgaben.

„Und dann erfüllte ich mir einen Jugendtraum", erzählt Markus Bissel. Die deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) beauftragte ihn mit einem Projekt zur Verbesserung der Energie-Effizienz in der Industrie in Vietnam. „Seit meinem Studium hatte ich den Wunsch, einmal im Ausland zu arbeiten und dort mit meinem Fachwissen dabei zu helfen, Entwicklungsländer weiterzuentwickeln." Jetzt wechselt er von Asien aus nach Jülich und bleibt hier dem Aufgabenbereich der Energieversorgung treu.

Der neue Technische Leiter freut sich auf die Zusammenarbeit mit seinem Team. Einige von ihnen konnte er bereits bei seinen ersten Besuchen persönlich kennen lernen. Aber auch auf die Kooperation mit den politischen Gremien und - last, but not least, mit den SWJ-Kunden. „Ich bin gespannt auf die Herausforderungen, die meine neuen Aufgaben bei den Stadtwerken Jülich mit sich bringen werden. Und ich freue mich darauf, mein Wissen jetzt in diesem für mich komplett neuen Umfeld einzusetzen."

Markus Bissel wohnt mit Ehefrau und Tochter in Bonn. Gern entspannt er sich beim Joggen, Mountainbiken und Wandern. In den letzten Jahren hat er darüber hinaus eine Damen-Fußballmannschaft als Mitglied des Trainerteams bis in die Landesliga begleitet.

Jürgen Söbbing

Der bisherige Technische Leiter kam 2012 zur SWJ. Zunächst als Abteilungsleiter Netzmanagement und stellvertretender Technischer Leiter. Im Februar 2014 wurde er Technischer Leiter, im Juli folgte die Ernennung zum Prokuristen. In Jürgen Söbbings Verantwortung lag die Versorgung der Jülicher Bürger mit Gas, Wasser und Strom sowie die Erhaltung und der Ausbau der dazugehörigen Netze. Zusätzlich trug er die Verantwortung für die beiden Bäder. Dabei unterstützte ihn eine 40-köpfige Mannschaft mit den Abteilungsleitern Willi Blick (Netze) und Andreas Kayser (Bäder, Wasser und Netzplanung).

In seiner Einsatzzeit kümmerte er sich um das Netz-Management und alle regulatorischen Themen bei Strom, Gas, Zählermesswesen und IT. Er sorgte für die Weiterentwicklung von Prozessen, die Verbesserung der internen Abläufe und stieß Kooperationen an. „Jürgen Söbbing hat strategisch für die technische Seite mitgeholfen, unser Unternehmen für die Zukunft aufzustellen", lobt Geschäftsführer Ulf Kamburg den scheidenden Leiter. Dazu gehörten auch intelligente Mess-Systeme, wie beispielsweise das sogenannte „Smart-Meter".

„Ich habe in diesen fünf Jahren sehr gern mit meiner Mannschaft gearbeitet", erzählt Jürgen Söbbing. „Auch mit den Jülichern, die ich als Kunden oder Privatpersonen kennen gelernt habe, bin ich gern umgegangen." Eng hat Jürgen Söbbing auch mit den Gremien der Stadt und dem SWJ-Aufsichtsrat zusammenarbeitet. Ulf Kamburg schätzt an Jürgen Söbbing „dessen fachliche Kompetenz und dass er immer die Sache über die Person gestellt hat."

Jürgen Söbbing nimmt -auch wenn ihm der Abschied schwer fällt - eine neue Herausforderung als Technischer Leiter bei einem größeren Energieversorger an. „Die Stadtwerke sind ein agiles und zukunftsträchtiges Unternehmen, das auch weiterhin seinen Weg erfolgreich gehen wird", sieht er seinen bisherigen Arbeitgeber.

An der Wahl seines Nachfolgers war Jürgen Söbbing beteiligt. So beeindruckte ihn Markus Bissels fachliche Kompetenz und seine offene Art. „Markus Bissel wird den Stadtwerken gut tun", ist er sich sicher.

http://www.stadtwerke-juelich.de/

SWJ - Jürgen Söbbing (l.) übergibt an Markus Bissel

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
22. September 2017, 00:00
Autor