Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Fäuste und Flaschen flogen/Feuer/ Firmenanhänger gestohlen/Buden-Einbruch/

whatsapp shareWhatsApp

(ots) Freitag, 21.45 Uhr, kam es gegen Ende des Eishockeyspiels an der Seeuferstraße zu einer Körperverletzung. Hintergrund soll gewesen sein, dass ein Zuschauer in den Ausgangsbereich der 1. Etage urinierte. Darauf kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Gast und der eingesetzten Security. Weitere Gäste sollen sich mit dem "Urinierer" solidarisiert haben. Es entstanden Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf ein Mitarbeiter der Security (29, Arnsberg) sowie ein Gast (23, Arnsberg) verletzt wurden. Die Polizei hat Ermittlungen zum genauen Hergang aufgenommen.

Ein 18-jähriger Lüdenscheider soll Samstag, 00.20 Uhr, versucht haben, gewaltsam die Tür einer Bude auf dem Weihnachtsmarkt Iserlohn aufzubrechen. Zeugen hörten laute Geräusche und gingen diesen nach. Sie hielten den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die ermittelt nun wegen versuchten Einbruchdiebstahls.

Freitag, 21.10 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Geschäftsgebäude an der Laventiestraße. Die Feuerwehr führte Löscharbeiten durch. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Samstag, 2 Uhr, hielten sich mehrere Personen verbotenerweise auf dem Karussell des bereits geschlossenen Weihnachtsmarktes auf. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verwiesen die Gruppe des Platzes. Daraufhin wurden sie aggressiv. Ein 39-jähriger Hemeraner schlug einem Wachmann mit der Faust ins Gesicht. Seine Begleiter (37-48, alle aus Hemer) bewarfen die beiden Wachleute (19 und 43 aus Iserlohn) mit Flaschen. Die Opfer wurden leicht verletzt. Sie setzten sich mit Pfefferspray zur Wehr und trafen einen der Aggressoren im Gesicht. Die Polizei ermittelt gegen die Gruppe wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zwischen drei untereinander bekannten Frauen (16, 18, 18, Iserlohn) kam es Samstag, 4.50 Uhr, zu einer Schlägerei am Fritz-Kühn-Platz. Dabei tauschte man gegenseitige Beleidigungen, Bedrohungen, Schläge und Tritte aus. Die Polizei hat ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Eine Frau (18) wurde leicht verletzt.

Am Hohler Weg, Ecke Aloysiusstraße, kam es Samstag, 21.20 Uhr, zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Hintergrund soll eine Beleidigung gewesen sein. Bei Eintreffen der Polizei entfernten sich mehrere Beteiligte in unterschiedliche Richtungen. Die Polizei ermittelt gegen drei Iserlohner (37, 39, 47) u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung. Der 47-Jährige wurde leicht verletzt.

Zeugen beobachteten Samstag, 3.20 Uhr, einen Streit zwischen einem Mann (33) und einer Frau (35) auf der Wermingser Straße. Hiernach soll der Mann seine Begleiterin beschimpft, geschlagen und getreten haben. Als ein Zeuge (35) hinzu eilte, zerschlug der Aggressor eine mitgeführte Bierflasche und bedrohte den Helfenden. Dieser zog sich daraufhin zurück und verständigte die Polizei. Die ermittelt nun u.a. wegen Körperverletzung gegen den Tatverdächtigen Iserlohner. Die Beteiligten gingen getrennte Wege.

Auch an der Wasserstraße ereignete sich am frühen Sonntag eine Schlägerei. Gegen 1.45 Uhr, gerieten dort zwei Iserlohner (40, 42) mit einer noch unbekannten Personengruppe aneinander. Hintergrund sollen verbale Streitigkeiten mit entsprechenden Beleidigungen gewesen sein. Die Gruppe, bestehend aus 5 Männern und 2 Frauen, entfernte sich vor Eintreffen der Polizei. Sie konnten nicht näher beschrieben werden. Der 42-Jährige wurde leicht verletzt.

Diebe entwendeten zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmittag einen Firmenanhänger. Der Hänger vom Typ "Meyer WM EG-AZ25" mit dem Kennzeichen "MK-HD1221" stand zuvor an der Corunnastraße in Höhe des Bringhofs. Hinweise nimmt die Wache Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4469697 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ort
Veröffentlicht
16. Dezember 2019, 06:18
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!