Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Westerland Nötigung und Bedrohung

(ots) - Am 06.08.2011 ist es in Westerland zu zwei Anzeigen wegen des Verdachts der Nötigung gekommen. Der zunächst unbekannte Tatverdächtige konnte zwischenzeitlich ermittelt werden. Es handelt sich um einen 23-jährigen Westerländer, der zurzeit aufgrund einer Verurteilung in anderer Sache in Haft sitzt.

Eine 20-jährige Urlauberin war am Tattag in der Mittagszeit beim Verlassen einer öffentlichen Toilette am Westerländer Strand auf einen jungen Mann getroffen, der versuchte sie am Arm zu packen und sich ihr zu nähern. Die aus Niedersachsen stammende Frau konnte sich losreißen und zu ihren Begleitern am Strand laufen. Der Tatverdächtige flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung.

Zu einem weiteren Vorfall durch den gleichen Tatverdächtigen kam es einige Stunden später in einem Einfamilienhaus in Westerland. Der Beschuldigte hatte das abseits gelegene Grundstück in Strandnähe betreten und die Bewohnerin des Einfamilienhauses gebeten, die Toilette aufsuchen zu dürfen. Dabei hatte der Mann die Frau am Arm gepackt und in das Haus gedrängt. Die resolute Sylterin konnte sich jedoch wehren und den Angreifer mit einem Kerzenständer in die Flucht schlagen.

Der Tatverdächtige hatte bei seiner Flucht auf dem Grundstück einen Rucksack zurück gelassen, wodurch die Kripo in Westerland dessen Identität ermitteln konnte. Es handelt sich um einen 23-jährigen Drogenkonsumenten. Dieser hat beide Taten in der Zwischenzeit eingeräumt. Die Motivlage des Beschuldigten ist bislang allerdings nicht eindeutig geklärt, insoweit dauern die Ermittlungen an.

Neben diesen Delikten gab der junge Mann auch noch zu, etwa im Juli eine weitere junge Frau in einem Parkgelände, vermutlich dem Friedrichshain in der Norderstraße, überfallen zu haben, nachdem er diese um eine Zigarette gebeten hatte. Dabei will er die Frau in den "Schwitzkasten" genommen und sie mit einem Messer bedroht haben. Auch hier ist es aufgrund der lauten und starken Gegenwehr des Opfers nicht zur Vollendung der Tat gekommen. Zudem sollen sich in der Nähe auch noch Spaziergänger aufgehalten haben, die den Tatverdächtigen abgeschreckt haben. Zu dieser Tat liegt der Polizei bisher noch keine Anzeige vor. Bei dem Opfer soll es sich um eine ca. 20 bis 30 Jahre alte Frau, ca. 160 bis 170 cm groß mit blonden Haaren und einer Mütze gehandelt haben, die auf die Frage nach der Zigarette in englischer Sprache geantwortet hatte. Als Tatzeit geht die Polizei von 19:30 bis ca. 21:30 Uhr aus. Der Vorfall soll sich in der Nähe des Teiches abgespielt haben. Der mutmaßliche Täter ist im Anschluss mit dem Fahrrad geflüchtet. Die Polizei sucht dringend nach der geschädigten Frau und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, Tel. Kripo Westerland 04651/70 47 0.

Ort
Veröffentlicht
15. September 2011, 12:40
Autor