Sag uns, was los ist:

(ots) Am Samstag (25. Januar) gegen 13:05 Uhr befuhr ein 56-jähriger Grevenbroicher mit seinem PKW die Bonnstraße (L183) aus Richtung Hürth kommend in Fahrtrichtung Frechen. Vor der Kreuzung L183 / Efferener Straße (K2), die durch eine Lichtzeichenanlage geregelt wird, hatte sich aufgrund des starken Verkehrs ein Rückstau gebildet. Er fuhr einem dort langsam fahrenden PKW eines 75-jährigen Elsdorfers auf. Die 73-jährige Beifahrerin des Elsdorfers wurde leicht verletzt. Dieses Fahrzeug wurde auf den davor fahrenden PKW einer 43-jährigen Frechenerin geschoben. Die Fahrerin sowie ihre 12-jährige Tochter als Beifahrerin und ihr 10-jähriger Sohn wurden leicht verletzt. Der PKW der Frechenerin wurde auf das vorausfahrende Fahrzeug einer 45-Jährigen Hürtherin geschoben, diese wurde nicht verletzt. Die Verletzten wurden zur weiteren Behandlung mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr kurzfristig gesperrt. An den vier Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Lediglich der PKW des Grevenbroichers war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr abgestreut. (dh) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de   Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4502416 OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
mehr