Sag uns, was los ist:

(ots) - Unbekannte versuchten gewaltsam in ein Haus einzudringen. Die Tür hielt der Gewalteinwirkung stand. Die Polizei berät im Februar und März zum Thema Einbruchsschutz. Eine Bewohnerin eines Hauses an der Brauereigasse bemerkte am Dienstagabend (22. Februar) an der Hauseingangstür mehrere Hebelmarken. Offenbar versuchten Unbekannte zwischen 20:10 Uhr und 21:15 Uhr gewaltsam in das Haus einzudringen. Die Tür hielt der Gewalteinwirkung stand! Zudem machte sich der Hund um 20:10 Uhr im Haus einem anderen Bewohner gegenüber bemerkbar. Für Bürgerinnen und Bürger, die sich informieren möchten, wie sie ihr Haus oder die Wohnung sichern könnten, bietet die Polizei Rhein-Erft-Kreis ständig Beratungstermine an. Die Berater des Kriminalkommissariates Kriminalitätsvorbeugung und Opferschutz (KK KP/O) klären Interessierte in ihren Diensträumen an der Luxemburger Straße 303a über Schwachstellen an Haus und Wohnung auf und zeigen entsprechende geprüfte Nachrüstmöglichkeiten. Die nächsten Beratungstermine finden an den nachfolgenden Terminen in den Räumen der Beratungsstelle in Hürth statt: Montag, 29.02.2016, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Freitag, 04.03.2016, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Montag, 07.03.2016, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Donnerstag, 10.03.2016, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Wegen der hohen Nachfrage bitten die Kriminalhauptkommissare Schmickler oder Kümpel um Voranmeldung unter Telefon: 02233 52-4816 oder -4817. Weiterführende Informationen und die Termine finden Sie auch im Internet unter: http://www.polizei.nrw.de/rhein-erft-kreis. (bm)
mehr