Sag uns, was los ist:

(ots) - In der Nacht zu Heute (08.04.) sind in Köln-Deutz drei junge Männer (21, 22, 22) wegen Verdachts des Einbruchsdiebstahls in eine Fachhochschule festgenommen worden. Gegen 01.30 Uhr meldete ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Schule einen Einbruch. Er und ein Kollegen hatten während ihres Rundgangs drei Täter bemerkt, die in den Trakt eingedrungen waren. Als das Trio die Zeugen erblickte, ließ es seine Beute - einen Beamer und einen Feuerlöscher - fallen und flüchteten durch einen Seiteneingang aus dem Gebäude. Anschließend rannten die drei in Richtung Bahnschienen davon. Aufgrund der guten Personenbeschreibung wurden die Täter noch in der Nähe gefasst. Während einer der Tatverdächtigen nach kurzer Flucht auf Zuruf schließlich stehen blieb, hatte sich einer seiner beiden Komplizen in einem Gebüsch vergeblich zu verstecken versucht. Bei der Durchsuchung ihrer Kleidung wurden ein Schraubendreher und Handschuhe entdeckt. Beide gaben gegenüber den eingesetzten Polizisten an, lediglich joggen gewesen zu sein. Die Antwort auf die Frage, warum sie dabei Alltagskleidung und Einbruchswerkzeug statt ordentlicher Sportbekleidung den Vorzug gaben, blieben die zwei Festgenommenen den Beamten jedoch schuldig. Auch der dritte Mittäter wurde wenig später auf dem Fußweg zwischen Betzdorfer Straße und dem Sportplatz angetroffen und festgenommen. Die drei Verdächtigen, von denen zwei bereits polizeilich bekannt sind, werden sich nun wegen gemeinschaftlich begangenem Einbruchsdiebstahls zu verantworten haben. (ms)
mehr