Sag uns, was los ist:

(ots) - Die Polizei sucht dringend Zeugen. Mit unserer Pressemeldung vom 13. Februar unter der Überschrift "Zwei Feuer gelegt?" berichteten wir über zwei Brandstiftungen. Dabei wurde ein PKW in Brand gesetzt. Ein weiterer PKW brannte in der Nacht zum Freitag (15. Februar, 01:50 Uhr) auf der Vorgebirgsstraße völlig aus. Der Sachschaden beträgt mehr als 10.000 Euro. Zu Beginn der Woche, am Dienstag (12. Februar, 17:25 Uhr) bemerkte eine Zeugin das Feuer neben einem Gebäude an der Straße "Auf dem Sonnenberg". Von diesem Gebäude rannte eine Person davon. Die Zeugin verständigte über Notruf die Feuerwehr. Der Brandort war von der Straße durch einen hohen Metallzaun abgezäunt. Der Geflohene war etwa 16-18 Jahre alt, 170-175 Zentimeter groß, schlank und hatte kurze, geschorene Haare. Sie war bekleidet mit einer dunklen Jeans, einem roten Kapuzenpullover und einer schwarzen Lederjacke. An dem Gebäude entstand geringer Sachschaden an der Kunststoffdachrinne. Gebrannt hatte eine abgestellte Lagerbox. Das zweite Feuer am Dienstag zerstörte auf dem Westring ein Auto. Den Brand entdeckten Zeugen am gleichen Abend um 23:40 Uhr. Sie sahen an dem Brandort eine Person. Diese wurde ähnlich beschrieben, wie der zuvor beschriebenen, geflohene Mann vom "Auf dem Sonnenberg". Die Polizei geht davon aus, dass der Täter die Feuer vorsätzlich legte. Zeugen, die Hinweise auf die beschriebenen Person oder verdächtige Beobachtungen geben können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 11, Telefon 02233 52-0. Unter Umständen werden die Hinweise vertraulich behandelt.
mehr