Sag uns, was los ist:

(ots) /- Polizisten beabsichtigten am Dienstagabend (21. August) auf der Sudetenstraße ein Auto zu kontrollieren. Der Fahrer beschleunigte sein Fahrzeug, als die Beamten das Blaulicht und Martinshorn einschalteten. In Stotzheim hielt er den Wagen an. Polizisten brachten den 49-jährigen Fahrer, der keinen Führerschein hat, zur Blutprobenentnahme zu einer Polizeiwache. Der Beifahrer, gegen den zwei Haftbefehle bestehen, flüchtete. Polizisten bemerkten gegen 18:10 Uhr das Fahrzeug auf der Sudetenstraße in dem zwei Personen saßen. Als der Fahrer bemerkte, dass er kontrolliert werden sollte, beschleunigte er seinen Wagen. Die Beamten gaben Anhaltezeichen, schalteten Blaulicht und Martinshorn ein und folgten dem Flüchtenden. Er fuhr bei Rot zeigender Ampel über den Gehweg der Sudetenstraße auf die Frechener Straße. Über die Berrenrather Straße fuhr der 49-Jährige in die Ortslage Stotzheim. Das Fahrzeug bog dort mehrfach ab. Dabei verließ der Beifahrer das Auto. Auf einem Feldweg der von der Decksteiner Straße wieder zur Frechener Straße führt hielt der 49-jährige Mann aus Düren an. Er gab zu, dass er keinen Führerschein besitze und vor der Fahrt Drogen konsumiert habe. Die Beamten nahmen ihn mit zu einer Polizeiwache. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Zudem fertigten die Polizisten eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Einfluss berauschender Mittel. Den Fahrzeugschlüssel stellten sie sicher. Bei dem geflüchteten Beifahrer handelt es sich um einen 28-jährigen Angehörigen des Fahrers, der mit zwei Haftbefehlen gesucht wird. Die Suche nach ihm dauert weiter an. (cb/wp)
mehr