Sag uns, was los ist:

Klein aber fein Weihnachtstreff in Disternich Klein aber fein - nach diesem Motto fand am ersten Adventssonntag der traditionelle Weihnachtstreff in Disternich statt. Zum bereits achten Mal lud das "Disternicher Weihnachtsteam" unter der Schirmherrschaft von Ortsvorsteherin Helga Schmidt zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit zum gemütlichen Beisammensein ein. Seit dem Jahr 2009 öffnen sich nun jedes Jahr, pünktlich zum Beginn der Adventszeit, direkt neben dem Dorf-Weihnachtsbaum die Tore des alten Feuerwehrhäuschens (Kölnstr./Im Neffeltal), in dem jetzt eine wunderschöne Krippe seinen Platz gefunden hat. Die großen Krippenfiguren wurden allesamt von Disternicher Einwohnern und Vereinen gespendet. Zahlreiche Besucher des Weihnachtsmarkts freuten sich auch in dieses Jahr über heiße Getränke, selbstgebackene Plätzchen und leckeren Kuchen sowie Grill- und Currywürstchen zum "Nulltarif". Finanziert wird dieses Event durch freiwillige Spenden der Besucher. Jeder gibt was er kann oder mag. Der Erlös der gesamten Veranstaltung kommt direkt dem Dorf zu Gute. Zum Beispiel zieren nun buntbepflanze Blumenkästen die Brückengeländer und sorgen so für einen freundlichen Empfang an den Ortseingängen. Für die ganzjährige Pflege der Blumenkästen konnten Paten gewonnen werden, die sich gerade in den Sommermonaten um die Blumen kümmern. Des Weiteren wurden hochwertige Sitzgelegenheiten rund um Disternich eingerichtet die Wanderer und Fahrradfahrer zum Verweilen einladen. "Das zeichnet eine funktionierende Dorfgemeinschaft aus und bietet die Möglichkeit das alte und neue sowie junge und ältere Disternicher ins Gespräch kommen ", so Helga Schmidt. Und die positive Resonanz der Besucher gibt Ihr Recht. FH
mehr