Sag uns, was los ist:

Eine Scheckübergabe der besonderen Art Auch wenn der letzte Weihnachtsmarkt doch schon geraume Zeit zurück liegt, möchten die Veranstalter das letztjährige 1. Adventswochenende nochmals Revue passieren lassen und ein paar Daten und Fakten veröffentlichen, die sich wieder einmal sehen lassen können. Traditionell hielt man wie immer nach Karneval eine Feierstunde ab, in der die vielen Spendenempfänger sich sehr für das gespendete Geld bedankten und teilweise sehr emotional berichteten, wie bzw. wofür das Geld eingesetzt wird. Die Zahl der Spendenempfänger ist in 2018 weiter angestiegen. Neben den drei Hauptspendenempfängern, • Familie Avci mit Tochter Milane (5.000 Euro) • Kindergarten Villa Wackelzahn (5.000 Euro) • Familie Molitor mit Tochter Alina (5.000 Euro) die vor Beginn des Weihnachtsmarkts in einer Versammlung festgelegt wurden, konnten dank eines erneut beachtlichen, finanziellen Erfolgs weitere fünf Spendenempfänger mit Geldspenden bedacht werden. Das hat es in der Geschichte des Weihnachtsmarkts Bergstein noch nicht gegeben! So hat man im Vorfeld bereits den Leprakreis mit einer Soforthilfe in Höhe von 530 Euro bedacht. Hier folgen nun stichpunktartig alle weiteren Spendenempfänger, die am 15. März des Jahres eine Scheckübergabe der besonderen Art erlebten. • Verein Hürtgenwald hilft, Mutter-Kind-Schwimmen (750 Euro) • Behindertenverein Brandenberg (500 Euro) • Familie Sajotinski mit Sohn Timo (3.000 Euro) • Kinderferienwoche der Pfarre Bergstein (2.500 Euro) Erwähnenswert ist ebenfalls die Prämierung des jährlich stattfindenden Luftballonwettbewerbs, bei dem 300 Euro ausgezahlt werden. Lothar Mayntz ist ein Garant dafür neben der Ernsthaftigkeit der Veranstaltung ein wenig Frohmut zu verbreiten und die eine oder andere lustige Geschichte zu den Absendern der gefundenen Postkarten zu erzählen. Allen Leserinnen und Lesern sei hiermit nochmals ein "herzliches Dankeschön" für diesen tollen Erfolg mit auf den Weg gegeben, in welcher Form auch immer der Weihnachtsmarkt Bergstein und die damit verbundene "Gute Sache" unterstützt wird. Sei es die klassische Kuchenspende oder aber auch das Verständnis dafür, dass am 1. Adventswochenende in Bergstein jedes Jahr Ausnahmezustand herrscht.
mehr 
Aktueller Krimi von Margit Müller "Böse Abgestürzt" Interview mit der Autorin Nach den Krimi-Romanen "Ein Häuschen auf der Hütte" und "Der Wächter des Berges" stellte Margit Müller Ende 2018 ihren aktuellen Kriminalroman »Böse Abgestürzt« vor. Wir sprachen mit der Autorin. Der Krimi »Böse Abgestürzt« spielt wie alle Ihre Romane in unserer Region. Ist die Gegend so spannend? »Besonders zu meinem neuen Roman hat die abwechslungsreiche, landschaftlich reizvolle Region an Ideen beigetragen. Wir statten den Orten und Metropolen in der Umgebung regelmäßig Besuche ab. Und wandern gerne durch das Siebengebirge und die Eifel.« Woher kommen denn Ihre Ideen für die Romane? »Das Schönste ist, dass man beim Schreiben seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Dass man Figuren erfindet und mit ihnen lebt. Die besten Geschichten schreibt sowieso das Leben. Man muss sie nur entdecken.« Bauen Sie die Figuren vor dem Schreiben auf? »Nein. Sie entwickeln sich, während ich schreibe. Ich sehe das alles wie in einem Film vor meinen Augen. Was wir allerdings vorher recherchieren, sind die Orte und Straßen, sowie die Zeiträume, in denen der Roman spielt.« Gibt es Geheimnisse im Roman? »Nun, ein Buch enthält wie das Leben oft überraschende Wendungen und Geschehnisse. Ein Mord auf dem Drachenfels oder der Abriss der Brücke über der Eisenbahn in Troisdorf sorgen für Aufregung. In der eher geruhsamen Eifel überschlagen sich folgenschwere Ereignisse. Und in Siegburg erinnert eine böse Geschichte an mittelalterliche Geschehnisse.« Wo kann man Ihre Bücher denn kaufen? »In vielen Buchhandlungen in unserer Region ist der Kriminalroman unter der ISBN-Nummer 978-3-9816110-3-8 vorrätig, oder erhältlich und bestellbar.« Mehr Informationen über »Böse Abgestürzt« (Preis im Buchhandel 11,90 Euro) und die Bezugsquellen findet man unter * * Wer produziert Ihre Bücher? »In unserer VA.MM-Agentur bereiten wir den Druck vor. Machen das Layout und lassen den Text Korrektur lesen. Den neuen Krimi haben wir bei RAUTENBERG MEDIA in Troisdorf (02241/260-0) drucken lassen. Den Vertrieb übernehmen wir selbst und beliefern den Buchhandel umgehend.«
mehr