Sag uns, was los ist:

(ots) - Am Ostermontag kamen auf der "Panoramastraße" zwischen Schmidt und Vossenack sowie in der Ortschaft Stockheim jeweils Motorradfahrer ohne Beteiligung weiterer Verkehrsteilnehmer zu Fall und zu Schaden. Ein Rettungshubschrauber transportierte am Mittag einen 51 Jahre alten Kradfahrer aus Grefrath in ein Klinikum, nachdem dieser auf der kurvenreichen Landesstraße 218 gestürzt war. Gegen 12.10 Uhr war der Zweiradfahrer, von Vossenack kommend, in Richtung Schmidt unterwegs. Beim Durchfahren einer sehr scharfen Linkskurve geriet der Fahrer mit seiner schweren Maschine aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn auf den Grünstreifen. Dort prallte er gegen die mit einem Unterfahrschutz versehene Leitplanke. Beim Sturz erlitt er Verletzungen, bei denen es sich möglicherweise um Frakturen handelte. Nach einer notärztlichen Untersuchung an der Unfallstelle wurde er zur stationären Weiterbehandlung davon geflogen. Das beschädigte Kraftrad wurde durch einen Abschleppdienst vom Unfallort geholt. Am Abend war es dann ein 61 Jahre alter Krad-Fahrer aus Düren, für den ebenfalls ein Notarzt zur Unfallstelle beordert wurde. Um 19.50 Uhr hatte der Mann die sich durch Stockheim schlängelnde Andreasstraße in Fahrtrichtung Niederau befahren. Dabei war er auf eine Mittelinsel geraten, hatte dadurch die Kontrolle über das Krad verloren und war schließlich gestürzt. Er wurde mit einem RTW in ein Krankenhaus gefahren, wo er stationär verblieb. Auch seine beim Unfall beschädigte Maschine wurde später durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geholt. Aufgrund der Ermittlungen an der Unfallstelle geht die Polizei davon aus, dass eine Sonnenblendung für den Unfall des 61-Jährigen mit ursächlich gewesen sein könnte. Die Ermittlungen dauern jeweils an.
mehr