Sag uns, was los ist:

(ots) - Wie kann man sich als Hausbesitzer wirksam gegen Einbrecher schützen? Was können Mieter tun, um sich auch mit überschaubaren finanziellen Mitteln zusätzlichen Schutz zu verschaffen? Welche Verhaltensweisen können dabei helfen, Einbrechern erst gar keine Tatanreize zu liefern? Diese Fragen und viele mehr möchte die Kreispolizeibehörde Düren beantworten und Sie zum Thema Einbruchschutz beraten. Im Zeitraum von Dienstag, dem 23. Februar 2016, bis Donnerstag, dem 25. Februar 2016, jeweils von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr finden unter der Leitung des Technischen Fachberaters des Kriminalkommissariats für Kriminalprävention und Opferschutz, Herr Kriminalhauptkommissar Dietmar Schorn, die Sicherheitstage statt. Handwerker aus der Region, die sogenannten Netzwerkpartner der Schutzgemeinschaft Rureifel, werden die Veranstaltung begleiten, Exponate bereit halten und ausführlich über technische Möglichkeiten unverbindlich informieren. Veranstaltungsort ist das Schützenhaus in Hürtgenwald-Vossenack, Im Steinsfeld 7. Am Donnerstag, dem 25. Februar 2016, wird es zudem um 18:00 Uhr einen Vortrag zum Thema Einbruchschutz geben. Anmeldungen sind nicht erforderlich - kommen Sie vorbei, informieren Sie sich und lassen Sie sich kostenlos beraten. Nehmen Sie das kostenlose Informationsangebot an, kommen Sie mit Fachberatern ins Gespräch und machen Sie einen Schritt in Richtung "Sicheres Zuhause". Weitere Informationen erhalten Sie beim Kriminalkommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz der KPB Düren unter der Telefonnummer 02421 949-8711.
mehr 
(ots) - In den kommenden Tagen soll es regnen. Vielleicht eine gute Gelegenheit, sich spontan zur Fortbildung zum Thema "Einbruchschutz" zu entscheiden. Am Donnerstag (21.03.2013) wird es um 15:00 Uhr im "Kleinen Sitzungssaal" des Rathauses in Kleinhau einen kostenlosen Fachvortrag zum Thema Einbruchschutz geben, zu dem alle Interessierten ohne Voranmeldung eingeladen sind. Im Rahmen der Aktion "Riegel vor! Sicher ist sicherer." führt das Kriminalkommissariat für Kriminalprävention derzeit Sicherheitstage in Hürtgenwald durch. Die Polizei berät auch noch am Mittwoch und am Donnerstag kostenlos im Rathaus in Kleinhau zum Thema Einbruchschutz. Die Bürgerinnen und Bürger können sich während der Öffnungszeiten des Rathauses völlig kostenlos und unverbindlich über moderne Sicherheitstechnik zum Schutz vor Wohnungseinbruch informieren lassen. Den Appell, sein Haus oder seine Wohnung mit einem im Verhältnis stehenden Kosten-Nutzen-Aufwand sicherer zu machen, möchten die Fachleute der Polizei für Vorbeugung durch das Angebot einer "Vor-Ort-Beratung" unterstützen. Mit themenspezifischen Ausstellungsstücken stellt das Kriminalkommissariat dabei die Möglichkeiten des zusätzlichen Sicherheitsgewinns vor. Zusammen mit der Polizei stehen bei den Sicherheitstagen auch örtliche Handwerker als direkte Ansprechpartner für konkrete technische Sicherungen zur Verfügung. Bei ihnen handelt es sich um "zertifizierte Errichter", die als seriöse Anbieter in die Liste des Landeskriminalamts NRW aufgenommen wurden. In allen Fällen begleiten die Fachberater der Polizei die Ausstellung und stehen für eine neutrale Beratung rund um das Thema Einbruchschutz zur Verfügung.
mehr