Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Unbekannter Räuber überfällt Tankstelle in Neukloster, Einbrecher in Stader Freizeitbad Solemio, Unbekannte Täter setzen Auto in Himmelpforten in Brand - Polizei sucht Zeugen

(ots) -

  1. Unbekannter Räuber überfällt Tankstelle in Neukloster

Am gestrigen Abend gegen 20:50 h wurde in Buxtehude-Neukloster an der Bundesstraße 73 eine dortige Tankstelle von einem bisher unbekannten Räuber überfallen.

Der unbekannte Mann betrat mit einer Kapuze über dem Kopf den Verkaufsraum und bedrohte die zur der Zeit allein anwesende 19-jährige Mitarbeiterin mit einem Revolver.

Er ließ sich von der so unter Druck stehenden jungen Dame den Kassenbestand aushändigen und flüchtete anschließend mit mehreren hundert Euro Bargeld zu Fuß in Richtung Buxtehude. Die 19-Jährige blieb bis auf einen Schock unverletzt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb leider bisher ohne Erfolg. Der Räuber konnte als ca. 25 Jahre alt sowie ca. 180 cm groß und schlank beschrieben werden. Er trug zur Tatzeit ein graues Kapuzenshirt, eine schwarze Jacke und eine helle Jeans.

Zeugen, die den Überfall oder den Täter vor bzw. nach der Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden.

  1. Einbrecher in Stader Freizeitbad Solemio

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag nach dem Aufhebeln eines Fensters in die Innenräume des Stader Freizeitbades Soelmio in der Straße "Am Exerzierplatz" eingestiegen und haben dann dort mehrere Bürotüren mit brachialer Gewalt aufgebrochen.

Vermutlich mit einer mitgebrachten Flex ist es dem oder den Tätern dann gelungen einen Tresorwürfel aufzuschneiden und daraus gerolltes Hartgeld zu entwenden.

Mit der Beute konnten der oder die Einbrecher dann anschließend unerkannt flüchten.

Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

  1. Unbekannte Täter setzen Auto in Himmelpforten in Brand - Polizei sucht Zeugen

Am gestrigen frühen Morgen gegen 06:30 h wurde der Polizei und der Feuerwehr der Brand eines Autos in Himmelpforten im Marschweg gemeldet.

Aufmerksame Anwohner hatten einen lauten Knall gehört und dann das Feuer bemerkt und den Notruf gewählt.

Die schnell angerückte Ortswehr Himmelpforten konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass der Kia-PKW vollständig ausbrannte. Ein Übergreifen auf daneben stehende Fahrzeuge konnte jedoch weitgehend verhindert werden. Ein direkt neben dem völlig ausgebrannten Kia stehender Ford Fiesta wurde durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen und ersten Zeugenaussagen war unmittelbar nach der Entdeckung des Feuers ein dunkler Kombi vom Brandort geflüchtet, nach ihm wird derzeit gefahndet.

Die Polizei geht nach dem momentanen Stand der Ermittlungen davon aus, dass bisher unbekannte Brandstifter hier am Werk waren und das Auto angezündet haben.

Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben können oder die sonstige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Himmelpforten unter der Rufnummer 04144-616670 zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Ort
Veröffentlicht
16. Februar 2015, 10:56
Autor