Veröffentlicht
27. Februar 2020, 14:12
Polizei Nordhausen
Abonnenten: 0

Illegale spendensammlung gestoppt, Täter ermittelt

(ots) Unter dem Vorwand für Behinderte und Taubstumme zu sammeln, ergaunerten sich drei junge Rumänen am Mittwoch, 26. Februar, in Ilfeld Bargeld. Sie sprachen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes vorwiegend ältere Kunden an und zeigten eine Sammelliste vor. Zeugen beobachteten das Treiben der Drei und informierten die Polizei. Die Polizisten nahmen das Trio, zwei jungen Frauen im Alter von 17 und 18 Jahren, sowie einen 22-jährigen Mann, fest. Bei der Durchsuchung der Festgenommenen und des genutzte Autos, einen silberfarbener BMW, stellten die Ermittler verschiedene Beweismittel sicher. Die Staatsanwaltschaft verfügte nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen die Entlassung der jungen Leute, die in Duisburg leben. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Am Montag, 24. Februar und Dienstag, 25. Februar, waren Bettler in Bleicherode aktiv, die ebenfalls einen silberfarbenen BMW nutzten. Ob es sich hierbei um die am Mittwoch vorläufig Festgenommenen gehandelt hat, muss noch geklärt werden. Die Polizei warnt noch einmal ausdrücklich davor, vermeintlichen Spendensammlern vor einem Einkaufsmarkt oder auf der Straße Bargeld zu überlassen oder gar die Anschrift oder Bankverbindung anzugeben. Im Zweifel sollte man sich eine Telefonnummer geben lassen, unter der man die Rechtmäßigkeit der Spendensammlung prüfen kann. Generell ist bei Geldgeschäften auf der Straße Vorsicht geboten.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Nordhausen Pressestelle Telefon: 03631 961503 E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/4532678 OTS: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
27. Februar 2020, 14:12
Polizei Nordhausen
Abonnenten: 0