Sag uns, was los ist:

"Fahndung" erfolgreich - fünf Kinder für besondere Hilfsbereitschaft geehrt!

(ots) -

Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 21. Juli 2015

"Fahndung" erfolgreich - fünf Kinder für besondere Hilfsbereitschaft geehrt! Hofheim, Polizeidirektion Main-Taunus Donnerstag, 16.07.2015

Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen hatte die Hofheimer Polizei sie endlich gefunden - vier Jungen aus Hofheim-Diedenbergen, die bereits im April dieses Jahres einem 43-jährigen Mann möglicherweise das Leben gerettet hatten.

Philip Simianer (10), Marius Breu (12), sein Bruder Leonard (9) und Marcel Reinhardt (10) waren am 19. April auf ihren Fahrrädern bei Hofheim-Diedenbergen unterwegs gewesen. Plötzlich hörten sie die Hilferufe von Robin Boek, der mit seinem Traktor verunglückt und unter dem fast eine Tonne schweren Gefährt eingeklemmt worden war. Die aufgeweckten Jungs handelten vorbildlich und begaben sich sofort auf die Suche nach Hilfe.

Dabei trafen sie auf Herr Norbert Schwenk, welcher schließlich die Rettungsleitstelle informierte. Die Feuerwehr konnte den Traktorfahrer befreien, er musste für mehr als eine Woche in einem Krankenhaus bleiben. Für seine Hilfsbereitschaft wurde Herr Schwenk bereits am 18. Juni in einer Belobigungsveranstaltung im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises geehrt. Er betonte jedoch, dass es den vier Kindern zu verdanken sei, dass er überhaupt auf den Unfall aufmerksam geworden sei.

Leider waren die Namen der Kinder zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Da ihnen aber auch von polizeilicher Seite ein großer Dank zukommen sollte, wurden intensive Recherchearbeiten durchgeführt. Schließlich konnten die vier Jungen, in Begleitung einer kleinen Schwester und ihren Müttern, in die Räumlichkeiten der Polizeidirektion in Hofheim eingeladen werden. Dort schilderten sie Polizeichef Peter Liebeck noch einmal ganz genau, wie sich die Rettungsaktion abgespielt hatte. Durch Frank Herzog, Vorsitzender des Vereins Bürger und Polizei, wurde den Kindern ein Geschenk als Dank überreicht. Robin Boek, der sich bereits im Vorfeld mit einer Einladung zum Eis Essen und Geschenken erkenntlich gezeigt hatte, betonte nochmals, wie dankbar er seinen Helden ist. Schließlich erhielten die aufgeweckten Jungs noch eine exklusive Führung durch die Polizeistation, wo sie sich die Arbeit der Beamten ganz genau ansehen konnten.

Hinweis für die Redaktionen: Vorliegender Pressemitteilung wurde ein Foto beigefügt. Dieses zeigt die belobigten Kinder zusammen mit Polizeidirektor Peter Liebeck (links), Frank Herzog vom Verein Bürger und Polizei (mitte) und Robin Boek, dem verunfallten Traktorfahrer (rechts).

Ort
Veröffentlicht
21. Juli 2015, 09:56
Autor