Sag uns, was los ist:

Straßenmusikant zahlt Geldstrafe mit Zehn-Cent-Münzen - 1234 Gramm Gewicht -

(ots) - Einen mit Haftbefehl gesuchten Polen haben die Fahnder der Selber Bundespolizei am Sonntagnachmittag (15. April) an einem Bahnsteig des Hofer Hauptbahnhofes festgenommen.

Bei der Kontrolle gegen 16.00 Uhr stellten die Bundespolizisten fest, dass ein 32-jähriger polnischer Straßenmusikant von der Staatsanwaltschaft Dresden mit Haftbefehl gesucht wurde. Der Pole war wegen eines Verstoßes gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz zu 30 Euro Geldstrafe oder alternativ zwei Tagen Gefängnisaufenthalt verurteilt worden.

Bereitwillig zog der polnische Straßenmusikant einen kleinen Stoffbeutel aus der Reisetasche und schüttete 30 Euro in Zehn-Cent-Münzen auf den Tisch. Mit einem Gewicht der Münzen von exakt 1234 Gramm wandte er den Haftbefehl ab und sicherte sich die sofortige Weiterreise in Richtung Polen.

Ort
Veröffentlicht
16. April 2012, 13:35
Autor